Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnungen
Friedrich-Ebert-Preis für die beste Dissertation oder Habilitation

Dr. phil. Janosch Pastewka
Koalitionen statt Klassenkampf
Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik 1918–1933
Reihe: Studien und Schriften zur Geschichte der Sächsischen Landtage, Band 3

Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik war weit mehr als eine Bühne für den Klassenkampf oder die gescheiterte Vorgeschichte des Nationalsozialismus. Im Landesparlament, dem zentralen Ort für öffentliche Debatten, gelang es, Gemeinsinn zu stiften, bis die parlamentarische Ordnung in den 1930er Jahren zunehmend erodierte.

Lesen Sie hier weitere Informationen ...
Buch der Woche
Bela Marani-Moravová
Peter von Zittau
Abt, Diplomat und Chronist der Luxemburger
Bela Marani-Moravová: Peter von Zittau
1278, 1306 und 1310 – die drei Jahreszahlen stehen für den Tod Přemysl Otakars II. am Marchfeld, die Ermordung Wenzels III. in Olmütz und die Erhebung Johanns von Luxemburg zum König von Böhmen. Diese Ereignisse waren wegweisend für die Geschicke Böhmens anfangs des 14. Jahrhunderts. weiterlesen...
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.

Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde

 
Titel: 1 bis 10
von insgesamt 45
Seiten:
 1  2  3  4  5  >>> 
Cover Name Preis
Der selige Bernhard von Baden in Text und Kontext 1858/1958
Christine Schmitt
Der selige Bernhard von Baden in Text und Kontext 1858/1958
Hagiographie als engagierte Geschichtsdeutung
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 46
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Jahrhunderte nach seinem Tod betrat Markgraf Bernhard II. von Baden (1428-1458) noch einmal die politische und kirchliche Bühne. In Zeiten eines gespannten Verhältnisses von Staat und Kirche entdeckte der badische Großherzog Friedrich I. seinen 1769 seliggesprochenen Verwandten als Integrationsfigur; welche den Katholiken in Baden die Identifikation mit der protestantischen Regierung erleichtern sollte.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Die Stiftskirche in Südwestdeutschland: Aufgaben und Perspektiven der Forschung
Sönke Lorenz / Oliver Auge (Hg.)
Die Stiftskirche in Südwestdeutschland: Aufgaben und Perspektiven der Forschung
Erste wissenschaftliche Fachtagung zum Stiftskirchenprojekt des Instituts für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen vom 17. bis 19. März 2000 in Weingarten
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 35
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Kaum eine kirchliche Einrichtung hat bis in unsere Zeit so nachhaltig prägend auf das Erscheinungsbild unseres Landes gewirkt wie das Institut der Kollegiat- bzw. Stiftskirche. Denn die Stiftskirchen wurden im Spätmittelalter zu wichtigen Keimzellen für die Ausweitung und Festigung der Landesherrschaft und damit für die Entstehung des modernen Staates.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Die vor- und frühgeschichtliche Besiedlung des Schönbuchs
Christoph Morrissey
Die vor- und frühgeschichtliche Besiedlung des Schönbuchs
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 34 - Quart 1
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

In landesweit einzigartiger Weise legen zahlreiche römische Steindenkmäler, keltische Grabhügel und Viereckschanzen im Schönbuch Zeugnis ab über die siedlungsgeschichtliche Entwicklung einer heute weitgehend bewaldeten Landschaft.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Familie, Verwandtschaft und Karriere bei den Gonzaga
Ebba Severidt
Familie, Verwandtschaft und Karriere bei den Gonzaga
Struktur und Funktion von Familie und Verwandtschaft bei den Gonzaga und ihren deutschen Verwandten (1444–1519)
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 45
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Wer gehörte zu einer Familie? Wie war Verwandtschaft aufgebaut? Und wie gestalteten sich die Beziehungen zwischen den Mitgliedern?
Mit diesen Fragen beschäftigt sich die historische Familienforschung seit längerer Zeit. Die vorliegende Arbeit liefert einen Beitrag zu ihrer Beantwortung, indem sie am Beispiel der Gonzaga, der Markgrafen von Mantua, über drei Generationen die Familienstrukturen und die Beziehungen zu den deutschen Fürsten untersucht, mit denen sie verschwägert und verwandt waren.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Herrschaft und Legitimation: Hochmittelalterlicher Adel in Südwestdeutschland
Sönke Lorenz / Stephan Molitor (Hg.)
Herrschaft und Legitimation: Hochmittelalterlicher Adel in Südwestdeutschland
Erstes Symposion »Adel, Ritter, Ritterschaft vom Hochmittelalter bis zum modernen Verfassungsstaat« am 21. und 22. Mai 1998 auf Schloss Weitenburg
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 36
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Im 11. Jahrhundert gewann relativ gut erkennbar ein Prozess an Dynamik, der zu gravierenden Veränderungen in der hochmittelalterlichen Gesellschaft führte. Es geht um jenen folgenreichen Strukturierungsvorgang, der den hohen Adel in dieser Zeit erfasste. Diese Entwicklung steht im Zentrum der Beiträge dieses Bandes.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Humanisten am Oberrhein
Sven Lembke / Markus Müller (Hg.)
Humanisten am Oberrhein
Neue Gelehrte im Dienst alter Herren
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 37
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Das Reich der Ideen siedelt, wie hoch die Fantasien auch fliegen, wie zart die Dichter auch besaitet sein mögen, am Boden. Auch die Humanisten des 16. Jahrhunderts, die ein Stück Gelehrtenrepublik am Oberrhein verkörperten, mussten zuallererst danach streben, ihre Tatsachen intellektueller Forschung zu Tatsachen fürstlicher Herrschaft zu machen.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Raum und Geschichte
Thomas Kühne / Cornelia Rauh-Kühne (Hg.)
Raum und Geschichte
Regionale Traditionen und föderative Ordnungen von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 40
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Das neuerdings große Interesse der Geschichtswissenschaft an kulturwissenschaftlichen Fragestellungen hat deutlich gemacht, in wie starkem Maße räumliche Ordnungen und Vorstellungen von Menschen »gemacht« sind und dem historischen Wandel unterliegen. Die hier versammelten Beiträge gehen diesem Zusammenhang von Mensch und Raum, Raum und Zeit in der Geschichte nach.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Robert Gradmann: Vom Landpfarrer zum Professor für Geographie
Winfried Schenk (Hg.)
Robert Gradmann: Vom Landpfarrer zum Professor für Geographie
Würdigung seiner wissenschaftlichen Leistungen
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 42
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Beiträge zum Symposium anlässlich des 50. Todestages von Robert Gradmann

Robert Gradmann (1865-1950) gilt zu Recht als einer der großen Forscher in Süddeutschland in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Durch seine Persönlichkeit und die Originalität seiner Ideen wirkte er maßgeblich auf die Entwicklung einer ganzen Reihe von Teildisziplinen im Spannungsfeld von Geschichte, Geographie und historischen Naturwissenschaften ein.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Unternehmer im Ersten Weltkrieg
Achim Hopbach
Unternehmer im Ersten Weltkrieg
Einstellungen und Verhalten württembergischer Industrieller im »Großen Krieg«
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 22
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Bei den Unternehmern spielten im Ersten Weltkrieg anders als bei großen Teilen des Bildungsbürgertums Nation und Vaterland keine Rolle. Ihre Erfahrungen waren fast ausschließlich ökonomisch geprägt. Den Krieg nahmen sie daher als einen Wirtschaftskrieg wahr. Entsprechend handelten sie.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Urkundentext
Annegret Fiebig
Urkundentext
Computergestützte Auswertung deutschsprachiger Urkunden der Kuenringer auf Basis der eXtensible Markup Language (XML)
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 33
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Analysieren, bearbeiten, publizieren, archivieren – ein digitales Archiv von Urkundentexten bietet vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. In dieser Arbeit wird eine maschinelle Methode zur Auswertung mittelalterlicher Urkunden entwickelt und erprobt. Der regionale Schwerpunkt liegt in Österreich.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Titel: 1 bis 10
von insgesamt 45
Seiten:
 1  2  3  4  5  >>> 
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Die Jahreszeiten
unseres Lebens
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum