Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnungen
Friedrich-Ebert-Preis für die beste Dissertation oder Habilitation

Dr. phil. Janosch Pastewka
Koalitionen statt Klassenkampf
Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik 1918–1933
Reihe: Studien und Schriften zur Geschichte der Sächsischen Landtage, Band 3

Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik war weit mehr als eine Bühne für den Klassenkampf oder die gescheiterte Vorgeschichte des Nationalsozialismus. Im Landesparlament, dem zentralen Ort für öffentliche Debatten, gelang es, Gemeinsinn zu stiften, bis die parlamentarische Ordnung in den 1930er Jahren zunehmend erodierte.

Lesen Sie hier weitere Informationen ...
Buch der Woche
Felix Reuße für die Städtischen Museen Freiburg, Augustinermuseum (Hg.)
Blauer Himmel über Baden
Ortsansichten des 19. Jahrhunderts von Johann Martin Morat
Felix Reuße für die Städtischen Museen Freiburg, Augustinermuseum (Hg.): Blauer Himmel über Baden
Der in Stühlingen geborene Johann Martin Morat (1805–1867) gilt als der »südbadische Merian der Biedermeierzeit«. Von 1825 bis 1865 hat er um die 90 Orte in farbigen Gouachen festgehalten. Dafür war er im Breisgau, im Markgräflerland, im Schwarzwald, am Hochrhein und am Bodensee sowie in der angrenzenden Schweiz unterwegs. weiterlesen...
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.

Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde

 
Titel: 1 bis 10
von insgesamt 45
Seiten:
 1  2  3  4  5  >>> 
Cover Name Preis
Ausgrenzung und Koexistenz
Stefan Lang
Ausgrenzung und Koexistenz
Judenpolitik und jüdisches Leben in Württemberg und im »Land zu Schwaben« (1492–1650)
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 63
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Auf breiter Quellenbasis und anhand ausgesuchter Beispielterritorien werden Siedlungsstrukturen, rechtliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen im Alltag schwäbischer Juden im 17. Jahrhundert sowie wie ihre inneren Organisationsformen, ihr kulturelles Leben und ihre besondere Beziehung zum Kaiser dargestellt.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 46,00*
Bildung und Herrschaft
Sabine Holtz
Bildung und Herrschaft
Zur Verwissenschaftlichung politischer Führungsschichten im 17. Jahrhundert
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 32
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Die im 17. Jahrhundert an Regierung und Verwaltung beteiligten Führungsschichten wiesen sich, dies zeigt die Tübinger Habilitationsschrift, durch einen unterschiedlichen Grad an Professionalität aus. Adlige Ehre und akademische Graduierung ergänzten sich lange Zeit.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 31,10*
Das Hirsauer Geschichtsbild im 12. Jahrhundert
Denis Drumm
Das Hirsauer Geschichtsbild im 12. Jahrhundert
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 77
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Zu Beginn des 12. Jahrhunderts verschriftlichten die Hirsauer Mönche erstmals ihre eigene Vergangenheit. Die in diesem Moment geschriebenen Geschichtsdokumente dienten modernen Wissenschaftlern als Grundlage zur Rekonstruktion der Hirsauer Klostergeschichte.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 28,00*
Das Schwein im Wald
R. Johanna Regnath
Das Schwein im Wald
Vormoderne Schweinehaltung zwischen Herrschaftsstrukturen, ständischer Ordnung und Subsistenzökonomie
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 64
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit trieben Hirten die Schweine in großen Herden in die Wälder. Diese Mast im Wald war durch vielfältige Bestimmungen geregelt. Die vorliegende Studie zeigt an vor allem südwestdeutschen Beispielen, wie anhand der Schweinemast die alltäglichen Auswirkungen von grundlegenden historischen Prozessen greifbar gemacht werden können.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 39,80*
Der selige Bernhard von Baden in Text und Kontext 1858/1958
Christine Schmitt
Der selige Bernhard von Baden in Text und Kontext 1858/1958
Hagiographie als engagierte Geschichtsdeutung
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 46
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Jahrhunderte nach seinem Tod betrat Markgraf Bernhard II. von Baden (1428-1458) noch einmal die politische und kirchliche Bühne. In Zeiten eines gespannten Verhältnisses von Staat und Kirche entdeckte der badische Großherzog Friedrich I. seinen 1769 seliggesprochenen Verwandten als Integrationsfigur; welche den Katholiken in Baden die Identifikation mit der protestantischen Regierung erleichtern sollte.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Die Böhmenkircher Bauernrevolte 1580–1582/83
Bertram Fink
Die Böhmenkircher Bauernrevolte 1580–1582/83
Herrschaft und Gemeinde im »langen 16. Jahrhundert« (1476–1618)
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 51
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Zwischen 1580 und 1582/83 erhoben sich die Bewohner des Marktes Böhmenkirch in der Herrschaft Weißenstein gegen ihren Herrn Haug von Rechberg. Zur Beilegung des Konfliktes wurde eine Kommission des Reichshofrates eingesetzt. Ausgehend von den bäuerlichen Beschwerde- und den kommissarischen Vergleichsartikeln stellt die Arbeit das kurzfristige Ereignis »Böhmenkircher Revolte« unter der Doppelperspektive der strukturellen Entwicklungsprozesse und des politischen Handelns der Konfliktparteien dar.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 26,60*
Die Chronik der Magdalena Kremerin im interdisziplinären Dialog
Sigrid Hirbodian / Petra Kurz (Hg.)
Die Chronik der Magdalena Kremerin im interdisziplinären Dialog
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 76
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Für das Kirchheimer Dominikanerinnenkloster St. Johannes Baptist ist eine besondere Quelle aus dem 15. Jahrhundert erhalten: die sogenannte Chronik der Magdalena Kremerin, in der eine Nonne über die dramatischen Ereignisse im Umfeld der Reform ihres Klosters berichtet.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 35,00*
Die Herausforderung der Moderne
Sönke Lorenz / Eckart Conze (Hg.)
Die Herausforderung der Moderne
Adel in Südwestdeutschland im 19. und 20. Jahrhundert
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 67
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Der Abschlussband der Reihe »Adel, Ritter, Reichsritterschaft vom Hochmittelalter bis zum modernen Verfassungsstaat« beleuchtet mit dem 19. und 20. Jahrhundert das Zeitalter der Moderne und damit all jene Prozesse politischer, gesellschaftlicher, ökonomischer und kultureller Modernisierung, die auch den Adel mit großer Macht erfassten.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 26,90*
Die Stiftskirche in Südwestdeutschland: Aufgaben und Perspektiven der Forschung
Sönke Lorenz / Oliver Auge (Hg.)
Die Stiftskirche in Südwestdeutschland: Aufgaben und Perspektiven der Forschung
Erste wissenschaftliche Fachtagung zum Stiftskirchenprojekt des Instituts für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen vom 17. bis 19. März 2000 in Weingarten
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 35
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

Kaum eine kirchliche Einrichtung hat bis in unsere Zeit so nachhaltig prägend auf das Erscheinungsbild unseres Landes gewirkt wie das Institut der Kollegiat- bzw. Stiftskirche. Denn die Stiftskirchen wurden im Spätmittelalter zu wichtigen Keimzellen für die Ausweitung und Festigung der Landesherrschaft und damit für die Entstehung des modernen Staates.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Die vor- und frühgeschichtliche Besiedlung des Schönbuchs
Christoph Morrissey
Die vor- und frühgeschichtliche Besiedlung des Schönbuchs
Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 34 - Quart 1
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen

In landesweit einzigartiger Weise legen zahlreiche römische Steindenkmäler, keltische Grabhügel und Viereckschanzen im Schönbuch Zeugnis ab über die siedlungsgeschichtliche Entwicklung einer heute weitgehend bewaldeten Landschaft.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 20,90*
Titel: 1 bis 10
von insgesamt 45
Seiten:
 1  2  3  4  5  >>> 
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Die Jahreszeiten
unseres Lebens
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum