Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnungen
Friedrich-Ebert-Preis für die beste Dissertation oder Habilitation

Dr. phil. Janosch Pastewka
Koalitionen statt Klassenkampf
Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik 1918–1933
Reihe: Studien und Schriften zur Geschichte der Sächsischen Landtage, Band 3

Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik war weit mehr als eine Bühne für den Klassenkampf oder die gescheiterte Vorgeschichte des Nationalsozialismus. Im Landesparlament, dem zentralen Ort für öffentliche Debatten, gelang es, Gemeinsinn zu stiften, bis die parlamentarische Ordnung in den 1930er Jahren zunehmend erodierte.

Lesen Sie hier weitere Informationen ...
Buch der Woche
Bela Marani-Moravová
Peter von Zittau
Abt, Diplomat und Chronist der Luxemburger
Bela Marani-Moravová: Peter von Zittau
1278, 1306 und 1310 – die drei Jahreszahlen stehen für den Tod Přemysl Otakars II. am Marchfeld, die Ermordung Wenzels III. in Olmütz und die Erhebung Johanns von Luxemburg zum König von Böhmen. Diese Ereignisse waren wegweisend für die Geschicke Böhmens anfangs des 14. Jahrhunderts. weiterlesen...
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.

Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter

 
Titel: 1 bis 9
von insgesamt 9
Seiten:
 1 
Cover Name Preis
Sinnstiftungen eines Rechtsbuchs
Karl Ubl
Sinnstiftungen eines Rechtsbuchs
Die Lex Salica im Frankenreich
Reihe: Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter, Band 9

Die Lex Salica wurde vor der fränkischen Eroberung Galliens aufgezeichnet und enthält archaische, bisweilen bizarre Rechtsrituale einer kleinräumigen Gemeinschaft von Grundbesitzern. Gleichwohl blieb das Rechtsbuch im Frankenreich über Jahrhunderte ein zentraler Bezugspunkt fränkischer Identität. Karl der Große ließ es mehrfach überarbeiten und in die Volkssprache übersetzen.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 39,00*
Florus von Lyon als Kirchenpolitiker und Publizist
Klaus Zechiel-Eckes
Florus von Lyon als Kirchenpolitiker und Publizist
Studien zur Persönlichkeit eines karolinigschen »Intellektuellen« am Beispiel der Auseinandersetzung mit Amalarius (835-838) und des Prädestinationsstreits (851-855)
Reihe: Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter, Band 8

Man kennt Florus von Lyon gemeinhin als herausragenden spätkarolingischen Wissenschaftler. Erheblich weniger Aufmerksamkeit fand bisher sein kirchenpolitisches Wirken. Vorliegende Studie arbeitet in einem ersten, historisch-chronologischen Kapitel Florus' Anteil an der Kontroverse mit Amalarius (835-838) und im Prädestinationsstreit (851-855) heraus.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 35,28*
Studien zu den Quellen der frühmittelalterlichen Bußbücher
Ludger Körntgen
Studien zu den Quellen der frühmittelalterlichen Bußbücher
Reihe: Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter, Band 7

Zwei anonym überlieferte Bußbücher werden erstmals als Quellen verschiedener frühmittelalterlicher Paenitentialia ermittelt: das Paenitentiale Ambrosianum, das im Anhang kritisch ediert ist, als Quelle des irischen Paenitentiale Cummeani (7. Jahrhundert), das Paenitentiale Oxoniense II als Quelle des Paenitentiale Ps.-Romanum Bischof Halitgars von Cambrai († 831) und anderer fränkischer Bußbücher.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 50,11*
Hinkmar von Reims als Verwalter von Bistum und Kirchenprovinz
Martina Stratmann
Hinkmar von Reims als Verwalter von Bistum und Kirchenprovinz
Reihe: Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter, Band 6

Die Schriften und Briefe des Reimser Erzbischofs Hinkmar (845–882) sind so zahlreich überliefert wie von keinem anderen Kirchenmann des 9. Jahrhunderts; hinzu kommen detaillierte Informationen über seine Korrespondenz in der Kirchengeschichte Flodoards von Reims.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 39,88*
Der Liber de Honore Ecclesiae des Placidus von Nonantola
Jörg W. Busch
Der Liber de Honore Ecclesiae des Placidus von Nonantola
Eine kanonistische Problemerörterung aus dem Jahre 1111. Die Arbeitsweise ihres Autors und seine Vorlagen
Reihe: Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter, Band 5

In seinem Liber de Honore Ecclesiae bezog Placidus von Nonantola Stellung zu dem im Jahr 1111 verschärften Konflikt zwischen Kaiser- und Papsttum, indem er die aktuellen Streitfragen mit den Mitteln behandelte, die ihm das Kirchenrecht seiner Zeit bot.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 39,88*
Überlieferung und Geltung normativer Texte des frühen und hohen Mittelalters
Hubert Mordek (Hg.)
Überlieferung und Geltung normativer Texte des frühen und hohen Mittelalters
Reihe: Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter, Band 4

Vier Vorträge, gehalten auf dem 35. Deutschen Historikertag 1984 in Berlin

In einer Welt, in der die Schriftlichkeit lange zurücktrat gegenüber einer dominierenden Mündlichkeit, stellt sich entschieden die Frage nach dem Verhältnis von Überlieferung und Geltung.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 39,88*
Das Paenitentiale Vallicellianum I.
Günter Hägele
Das Paenitentiale Vallicellianum I.
Ein oberitalienischer Zweig der frühmittelalterlichen kontinentalen Bußbücher. Überlieferung, Verbreitung und Quellen
Reihe: Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter, Band 3

Im Mittelpunkt der Arbeit stehen Untersuchungen zu Entstehungszeit und -gebiet sowie zu den Quellen des Paenitentiale Vallicellianum I und dessen Vorlage.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 34,77*
Alger von Lüttichs Traktat »De misericordia et iustitia«
Robert Kretzschmar
Alger von Lüttichs Traktat »De misericordia et iustitia«
Ein kanonistischer Konkordanzversuch aus der Zeit des Investiturstreits
Reihe: Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter, Band 2

Vor dem Hintergrund des Investiturstreits im Bistum Lüttich verfaßte Alger seinen Traktat »De misericordia et iustitia«, in dem er grundsätzliche Probleme der Gregorianischen Reform auf dem Gebiet des Kirchenrechts einer Lösung näherführte.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 61,36*
Der Quadripartitus
Franz Kerff
Der Quadripartitus
Ein Handbuch der karolingischen Kirchenreform
Reihe: Quellen und Forschungen zum Recht im Mittelalter, Band 1

Franz Kerff leistet nicht nur einen Beitrag zur Bußbücherforschung, sondern auch zur vertieften Erkenntnis der Karolingerzeit. Die Darstellung beruht auf der eingehenden Untersuchung der handschriftlichen Überlieferung des Quadripartitus und gibt erstmals im Zusammenhang Aufschluß über bisher nur teilweise bekannte Überlieferungsformen.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 34,77*
Titel: 1 bis 9
von insgesamt 9
Seiten:
 1 
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Die Jahreszeiten
unseres Lebens
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum