Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnungen
Friedrich-Ebert-Preis für die beste Dissertation oder Habilitation

Dr. phil. Janosch Pastewka
Koalitionen statt Klassenkampf
Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik 1918–1933
Reihe: Studien und Schriften zur Geschichte der Sächsischen Landtage, Band 3

Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik war weit mehr als eine Bühne für den Klassenkampf oder die gescheiterte Vorgeschichte des Nationalsozialismus. Im Landesparlament, dem zentralen Ort für öffentliche Debatten, gelang es, Gemeinsinn zu stiften, bis die parlamentarische Ordnung in den 1930er Jahren zunehmend erodierte.

Lesen Sie hier weitere Informationen ...
Buch der Woche
Bela Marani-Moravová
Peter von Zittau
Abt, Diplomat und Chronist der Luxemburger
Bela Marani-Moravová: Peter von Zittau
1278, 1306 und 1310 – die drei Jahreszahlen stehen für den Tod Přemysl Otakars II. am Marchfeld, die Ermordung Wenzels III. in Olmütz und die Erhebung Johanns von Luxemburg zum König von Böhmen. Diese Ereignisse waren wegweisend für die Geschicke Böhmens anfangs des 14. Jahrhunderts. weiterlesen...
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.
<<< Titel 3 von 4 in der Kategorie
»Pforzheimer Reuchlinschriften«
>>>
Hermann Kling / Stefan Rhein (Hg.) - Johannes Reuchlin (1455–1522)
Download des Covers in verschiedenen Auflösungen
lieferbar
€ 29,65*
inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten
  x 
1994
Format 17 x 23,5 cm
328 Seiten
Hardcover mit Schutzumschlag
mit 25 Abbildungen, 3 Tafeln
ISBN: 978-3-7995-6030-6
Hermann Kling (Hg.) / Stefan Rhein (Hg.)

Johannes Reuchlin (1455–1522)

Reihe: Pforzheimer Reuchlinschriften, Band 4
Herausgegeben von der Stadt Pforzheim
Im Jahr 1955, zum 500. Geburtstag Johannes Reuchlins, erschien im Selbstverlag der Stadt Pforzheim eine Festschrift. Namhafte Fachwissenschaftler stellten umfassend den großen Pforzheimer Humanisten vor, der auf vielfältigen Gebieten zu den bedeutendsten Persönlichkeiten des deutschen Humanismus gezählt werden kann. Die Festschrift von 1955 gilt bis heute als – viel zitierter – Markstein der Reuchlin-Forschung. Sie war bald nach ihrem Erscheinen vergriffen. Die Neuausgabe wird – da die Forschung seit 1955 wichtige Erkenntnisse zu Reuchlin hinzugewonnen hat – durch drei Forschungsberichte ergänzt, die die wissenschaftlichen Bemühungen um Leben und Werk Reuchlins von 1955 bis heute ausführlich dokumentieren und vorstellen.
Nachdruck der 1955 von Manfred Krebs herausgegebenen Festgabe
Kunden kauften mit diesem Titel auch:
Wilhelm Kühlmann:
Wilhelm Kühlmann (Hg.)
Reuchlins Freunde und Gegner
Kommunikative Konstellationen eines frühneuzeitlichen Medienereignisses
Arno Herzig / Julius H. Schoeps (Hg.):
Arno Herzig / Julius H. Schoeps (Hg.)
Reuchlin und die Juden
Gerald Dörner (Hg.):
Gerald Dörner (Hg.)
Reuchlin und Italien
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Die Jahreszeiten
unseres Lebens
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum