Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Buch der Woche
Bernd Klesmann
Die Notabelnversammlung 1787 in Versailles
Rahmenbedingungen und Gestaltungsoptionen eines nationalen Reformprojekts
Bernd Klesmann: Die Notabelnversammlung 1787 in Versailles
Die Versammlung der notables aus ganz Frankreich, die im Frühjahr 1787 in Versailles mehrere Monate lang über die Zukunft des Landes beriet, stellt aus der Rückschau eine letzte Momentaufnahme des Ancien Régime dar. weiterlesen...
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Auszeichnungen
Der Marburger Mikrobiologe Tobias Erb wird für seine bahnbrechenden Arbeiten zur Synthetischen Biologie mit dem VAAM-Forschungspreis 2017
geehrt.

Außerdem geht der
Heinz Maier-Leibnitz-Preis, wichtigster Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland, dieses Jahr u.a. an Philipp Kanske, Neurowissenschaft, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig.

Wir gratulieren unseren Autoren!

Tobias Erb und Philipp Kanske sind Mitglieder der Jungen Akademie der Wissenschaften; mit ihr zusammen entsteht auch für 2018 wieder der Thorbecke Wissenschaftskalender »Historische Kalender – Aktuelle Forschung 2018«

Historische Kalender – Aktuelle Forschung 2018
Veranstaltungen
Unsere nächsten Autoren-Veranstaltungen auf einen Blick:
Andreas Holzem / Wolfgang Zimmermann
13.04.2019 in Stuttgart
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.
Friedrich-Ebert-Preis für die beste Dissertation oder Habilitation
Koalitionen statt KlassenkampfDr. phil. Janosch Pastewka
Koalitionen statt Klassenkampf
Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik 1918–1933
Reihe: Studien und Schriften zur Geschichte der Sächsischen Landtage, Band 3

Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik war weit mehr als eine Bühne für den Klassenkampf oder die gescheiterte Vorgeschichte des Nationalsozialismus. Im Landesparlament, dem zentralen Ort für öffentliche Debatten, gelang es, Gemeinsinn zu stiften, bis die parlamentarische Ordnung in den 1930er Jahren zunehmend erodierte.

Dissertation an der Technischen Universität Dresden, betreut von von Prof. Dr. Josef Matzerath und Prof. Dr. Mike Schmeitzner

Dr. phil. Janosch Pastewka bei der Preisverleihung

Aus der Laudatio der Jury:
Im Zentrum des politischen Systems einer parlamentarischen Demokratie steht, wenig überraschend, das Parlament. Aber das Parlament Sachsens, das der lebendige Mittelpunkt der Arbeit ist, ist bislang nur sehr unzureichend und unter vorgezeichneten Narrativen untersucht wurden. Bei Pastewka steht der Landtag als Ort der politischen Verständigung im Fokus. Zwischen dem proletarisch-sozialistischen und dem bürgerlich protestantischen Milieu mußten Brücken gebaut werden, und der Landtag war der Ort dafür. [...]

Lesen Sie hier weitere Informationen ...

Ricarda Winkelmann gewinnt Nachwuchspreis!
Eine Klimaforscherin hat den academics-Nachwuchspreis 2019 erhalten. Ihre Forschungs- und Publikationsleistungen seien beeindruckend und hochrelevant.

Dr. rer. nat. Ricarda Winkelmann ist von academics, dem gemeinsamen Karriereportal von Forschung & Lehre und »Die Zeit«, zur Nachwuchswissenschaftlerin des Jahres gekürt worden. Als Juniorprofessorin für Klimasystemanalyse an der Universität Potsdam und dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) ist Winkelmann Leiterin des Leibniz-Projektes »DominoES – Domino effects in the Earth System« und der PIK-Arbeitsgruppe zur Eisschild-Dynamik. Lesen Sie weiter ...

Dr. Thomas Böttcher von der Universität Konstanz belegte den 3. Platz.

Ricarda Winkelmann und Thomas Böttcher sind beide Mitautoren des Wissenschaftskalenders 2019 »Ich frag ja nur«.

Ich frag` ja nurJonas Peters / Ulrike Endesfelder / Miriam Akkermann (Hg.)
Ich frag' ja nur
Grenzen unseres Wissens
Für die Junge Akademie

Die Vielzahl offener Fragen zeugt von der faszinierenden Komplexität der Welt, in der wir leben. Schon immer begaben sich Menschen in und außerhalb der Wissenschaft auf die spannende Suche nach Antworten.
Unser Lesetipp
Heinrich Speich
Burgrecht
Von der Einbürgerung zum politischen Bündnis im Spätmittelalter
Bernd Klesmann: BurgrechtGeding-, Satz- oder Paktbürger wurde im Spätmittelalter, wer seine ständischen und wirtschaftlichen Sonderrechte bei der Einbürgerung in einer Stadt behalten wollte. Der Einbürgerungsvertrag wurde im oberdeutschen Raum als Burgrecht bezeichnet und für Adel, Klöster, Juden, Landgemeinden und sogar zur gegenseitigen Einbürgerung (...)
Lesen Sie mehr ...
 
Thorbecke Frühjahr 2019
Alle Neuerscheinungen
finden Sie in unserer Vorschau.

Vorschau Geschichte

Geschichte – Kunstgeschichte – Landeskunde
Dr. Robert Gramsch und Dr. Florian Hartmann erhalten Stauferpreis
Das Reich als Netzwerk der FürstenRobert Gramsch
Das Reich als Netzwerk der Fürsten
Politische Strukturen unter dem Doppel-königtum Friedrichs II. und Heinrichs (VII.) 1225–1235
Ars dictaminisFlorian Hartmann
Ars dictaminis
Briefsteller und verbale Kommunikation in den italienischen Stadtkommunen des 11. bis 13. Jahrhunderts
Der Sturz König Heinrichs (VII.) im Jahr 1235 zählt zu den rätselhaftesten Episoden der mittelalterlichen deutschen Geschichte. Ein so drastischer Schritt wie die Absetzung durch den eigenen Vater schien nur als Folge schuldhaften politischen Versagens denkbar.

Die ars dictaminis, die Lehre vom sozialadäquaten und stilgerechten Abfassen öffentlicher Schreiben, galt der historischen Forschung bislang als Spezialgebiet der Philologie. Mit dieser Studie wird erstmals der historische Wert der ars dictaminis anhand vielfältiger methodischer Ansätze umfassend erprobt und unter Beweis gestellt.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Verleihung des Stauferpreises.
Neuerscheinungen  GeschichteFachbuchLandeskunde
Schätze am Wegesrand Helmut Lorenz / Andreas Zekorn (Hg.)
Schätze am Wegesrand
Kleindenkmale im Zollernalbkreis
Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 2018 Geschichtsverein der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Hg.)
Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 2018
Wie bildet Geschichte?
Bündner Urkundenbuch, Band VIII Bündner Urkundenbuch, Band VIII
1386-1400
Der Altar der Crailsheimer Johanneskirche Helga Steiger (Hg.)
Der Altar der Crailsheimer Johanneskirche
Ein Kunstwerk aus der Werkstatt Michael Wolgemuts
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Die Jahreszeiten
unseres Lebens
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum