Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnungen
Friedrich-Ebert-Preis für die beste Dissertation oder Habilitation

Dr. phil. Janosch Pastewka
Koalitionen statt Klassenkampf
Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik 1918–1933
Reihe: Studien und Schriften zur Geschichte der Sächsischen Landtage, Band 3

Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik war weit mehr als eine Bühne für den Klassenkampf oder die gescheiterte Vorgeschichte des Nationalsozialismus. Im Landesparlament, dem zentralen Ort für öffentliche Debatten, gelang es, Gemeinsinn zu stiften, bis die parlamentarische Ordnung in den 1930er Jahren zunehmend erodierte.

Lesen Sie hier weitere Informationen ...
Buch der Woche
Bela Marani-Moravová
Peter von Zittau
Abt, Diplomat und Chronist der Luxemburger
Bela Marani-Moravová: Peter von Zittau
1278, 1306 und 1310 – die drei Jahreszahlen stehen für den Tod Přemysl Otakars II. am Marchfeld, die Ermordung Wenzels III. in Olmütz und die Erhebung Johanns von Luxemburg zum König von Böhmen. Diese Ereignisse waren wegweisend für die Geschicke Böhmens anfangs des 14. Jahrhunderts. weiterlesen...
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.
<<< Titel 2 von 22 in der Kategorie
»Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm«
>>>
Christine Brugger / Stefan Zimmermann (Hg.) - Die Schwabenkinder – Daheim war ganz weit weg ...
Download des Covers in verschiedenen Auflösungen
lieferbar
€ 16,90*
inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten
  x 
erweiterte Neuausgabe
2. Auflage 2016
Format 20 x 25 cm
224 Seiten
Paperback
mit zahlreichen Farb- und s/w-Abbildungen
ISBN: 978-3-7995-1127-8
Bisherige ISBN: 978-3-7995-8047-2
Christine Brugger (Hg.) / Stefan Zimmermann (Hg.) / Bauernhaus-Museum Wolfegg (Hg.)

Die Schwabenkinder – Daheim war ganz weit weg ...

Arbeit in der Fremde vom 17. bis 20. Jahrhundert

Die Schwabenkinder kamen alljährlich zu Tausenden aus dem Alpenraum nach Oberschwaben. Über mehr als 300 Jahre – vom 17. bis zum 20. Jahrhundert – arbeiteten sie als kleine Mägde und Knechte auf oberschwäbischen Bauernhöfen. Fast alle stammten sie aus kinderreichen Familien, deren Lebensgrundlage nicht ausreichte. Und so machten sich die Kinder auf den teils sehr beschwerlichen Weg und langen Weg aus Vorarlberg, Tirol, Südtirol, Graubünden und Liechtenstein. In Oberschwaben trafen die Kinder auf den so genannten Hütekindermärkten auf ihre Arbeitgeber, bei denen sie den Sommer über Arbeiten im Stall, auf dem Feld und die Mädchen zusätzlich im Haushalt verrichteten.

In einem grenzüberschreitenden EU-Projekt widmen sich Kultureinrichtungen dieser Kinderwanderung in verschiedenen Ausstellungen, die durch einen Themenwanderweg miteinander verbunden sind. Der vorliegende Band, der Beiträge zur Geschichte der Schwabenkinder aus allen fünf Projektländern vereint, vertieft und erweitert die Thematik der Ausstellungen und dokumentiert zugleich den aktuellen Forschungsstand.
REZENSIONEN
Bücherrundschau, Nr. 2 / 2012
»… Der reich bebilderte Katalogband besticht mit seinen gut lesbaren Analysen sowie den zahlreichen dokumentarischen Aufnahmen. Der Leser erhält in dem aufwändig gestalteten Band Einblick in den Alltag der oft von Heimweh geplagten Betroffenen und in den von Plackerei bestimmten Tagesablauf. Besondere Anschaulichkeit erhält die Darstellung durch die Aufnahme, exemplarisch für alle stehend, von einigen Biographien von »Schwabenkindern«… Der Band ergänzt mit seinen umfangreichen Darstellungen bestens bisherige Publikationen zum Thema und bietet nicht zuletzt mit seinen zahlreichen Bilddokumenten einzigartige Einblicke in das Schicksal der Schwabenkinder und eine oft wenig bekannte Sozial-Geschichte des Alpen- und Voralpenraumes.«
Kunden kauften mit diesem Titel auch:
Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg / Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg (Hg.):
Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg / Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg (Hg.)
4.000 Jahre Pfahlbauten
Heilen mit Hildegard
Tomasz Torbus:
Tomasz Torbus (Hg.)
Architektur und Kunst in der Ära des sächsischen Ministers Heinrich Graf von Brühl (1738-1763)
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Die Jahreszeiten
unseres Lebens
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum