Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnungen
Friedrich-Ebert-Preis für die beste Dissertation oder Habilitation

Dr. phil. Janosch Pastewka
Koalitionen statt Klassenkampf
Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik 1918–1933
Reihe: Studien und Schriften zur Geschichte der Sächsischen Landtage, Band 3

Der sächsische Landtag in der Weimarer Republik war weit mehr als eine Bühne für den Klassenkampf oder die gescheiterte Vorgeschichte des Nationalsozialismus. Im Landesparlament, dem zentralen Ort für öffentliche Debatten, gelang es, Gemeinsinn zu stiften, bis die parlamentarische Ordnung in den 1930er Jahren zunehmend erodierte.

Lesen Sie hier weitere Informationen ...
Buch der Woche
Gartentour Magazin 2019
Unterwegs zu Deutschlands schönsten Parks und Gärten
Gartentour Magazin 2019
Die GARTENTOUR entführt den Leser in die schönsten Parks und Gärten in ganz Deutschland. Von Bayern bis Schleswig-Holstein, von Nordrhein-Westfalen bis Sachsen stellt das liebevoll gestaltete Magazin Deutschlands grüne Parks und Gärten vor. weiterlesen...
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.
<<< Titel 15 von 45 in der Kategorie
»Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde«
>>>
R. Johanna Regnath - Das Schwein im Wald
Download des Covers in verschiedenen Auflösungen
lieferbar
€ 39,80*
inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten
  x 
2008
Format 17 x 24 cm
336 Seiten
Hardcover
mit einigen Abbildungen, mit 4 farbigen Bildtafeln
ISBN: 978-3-7995-5264-6
R. Johanna Regnath

Das Schwein im Wald

Vormoderne Schweinehaltung zwischen Herrschaftsstrukturen, ständischer Ordnung und Subsistenzökonomie

Reihe: Schriften zur südwestdeutschen Landeskunde, Band 64
Herausgegeben in Verbindung mit dem Institut für Geschichtliche Landeskunde und Historische Hilfswissenschaften der Universität Tübingen
Im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit trieben Hirten die Schweine in großen Herden in die Wälder. Diese Mast im Wald war durch vielfältige Bestimmungen geregelt. Die vorliegende Studie zeigt an vor allem südwestdeutschen Beispielen, wie anhand der Schweinemast die alltäglichen Auswirkungen von grundlegenden historischen Prozessen greifbar gemacht werden können. Dazu gehört der Aufbau von Territorialherrschaften und der Kampf um die Ressource Wald genauso wie sich wandelnde Vorstellungen von der gerechten Verteilung der Güter und bäuerliche Strategien zur Risikominimierung und Diversifizierung.

Die Arbeit wurde mit dem 2009 erstmals verliehenen Gustav-Schwab-Preis des Schwäbischen Heimatbundes ausgezeichnet.
REZENSIONEN
Momente, Nr. 3 / 2009
»Schweinefleisch war und ist in der mitteleuropäischen Ernährung unersetzlich. Doch unter welchen Bedingungen wurden die Tiere früher gemästet? Die Antwort führt mitten in das komplexe Geflecht mittelalterlicher Rechtsbeziehungen. Denn der Wald als wichtigste »Schweineweid« war gleichzeit9ig Gegenstand vielfältiger Herrschafts- und Nutzungsansprüche.
An der Schweinemast werden alltägliche Auswirkungen von grundlegenden historischen Prozessen deutlich. Wer konnte Abgaben aus der Schweinezucht fordern? Welche Rückschlüsse, etwa auf die Vorstellungen von Gerechtigkeit, erlauben die zahlreichen Streitfälle?
Die vielen thematischen Bezüge, aber auch die erfreulich lebendige Sprache machen die Lektüre der für den Druck leicht überarbeiteten Dissertation zu einem echten Gewinn.«

alle Rezensionen 

Vierteljahrschrift für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, 96. Band, Heft 3 (2010)
»... In der vorliegenden Dissertation, die an der Universität Tübingen unter der Betreuung von Sönke Lorenz entstand, wird das Thema der vormodernen Schweinehaltung in sorgfältig gegliederten Kapiteln abgehandelt. .... Der Schönbuchforst bei Tübingen steht dabei größtenteils im Fokus der detaillierten Quellenanalysen und Beschreibungen, wobei auch zahlreiche Ausblicke auf die benachbarten Gebiete erfolgen. Die Autorin kann in ihren Untersuchungen überzeugend darlegen, dass sich einige grundlegende materielle Vorgänge, die bei der Schweinemast im Wald wirksam waren, im Laufe der Zeit wenig geändert haben. ... Die vorliegende Studie stellt insgesamt eine solide Arbeit dar, die das vernachlässigte Thema der Schweinehaltung im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit im Kontext vormoderner Herrschaftsstrukturen und bäuerlicher Subsistenzökonomie gründlich untersucht. Zahlreiche Abbildungen und Tabellen sowie ein Register bereichern den Band. (Werner Rösener)«
Schlagwörter für dieses Produkt:
LandwirtschaftForst
Kunden kauften mit diesem Titel auch:
Karlheinz Buchmüller:
Karlheinz Buchmüller
Schießer, Kratzer, Hudelwisch
Das Backhaus im Oberschwäbischen Bauernhaus
Ernst Max Pötzsch:
Ernst Max Pötzsch
Vollständige Herrschaftsküche des Kronprinzen von Sachsen
Zierde, Zauber, Zeremonien
Amulette zum Schutz von Körper, Hab und Seele
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Die Jahreszeiten
unseres Lebens
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum