Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnungen
Der Marburger Mikrobiologe Tobias Erb wird für seine bahnbrechenden Arbeiten zur Synthetischen Biologie mit dem VAAM-Forschungspreis 2017
geehrt.

Außerdem geht der
Heinz Maier-Leibnitz-Preis, wichtigster Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland, dieses Jahr u.a. an Philipp Kanske, Neurowissenschaft, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig.

Wir gratulieren unseren Autoren!

Tobias Erb und Philipp Kanske sind Mitglieder der Jungen Akademie der Wissenschaften; mit ihr zusammen entsteht auch für 2018 wieder der Thorbecke Wissenschaftskalender »Historische Kalender – Aktuelle Forschung 2018«

Historische Kalender – Aktuelle Forschung 2018
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Buch der Woche
Francia, Band 44
Francia, Band 44
Der Band enthält 27 Beiträge in deutscher, französischer und englischer Sprache. Die Themenvielfalt reicht von Köln und dem Rheinland im frühen Mittelalter, Nithard als Militärhistoriker, monastischer Buchkultur in Burgund (...) weiterlesen...
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.

Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte

 
Titel: 1 bis 10
von insgesamt 26
Seiten:
 1  2  3  >>> 
Cover Name Preis
Ökonomie und Ethik
Gert Kollmer-von Oheimb-Loup / Sibylle Lehmann-Hasemeyer / Stefanie van de Kerkhof (Hg.)
Ökonomie und Ethik
Beiträge aus Wirtschaft und Geschichte
Reihe: Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte, Band 28
Eine Reihe des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg

Seit den 1980er-Jahren ist das öffentliche Interesse an ethischen Fragen, die an die Wirtschaft zu stellen sind, und damit auch die Forderung nach stärkerer sozialer Kontrolle wirtschaftlichen Handelns immer lauter geworden.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 45,00*
Der Kochemer Loschen – Die Sprache der Klugen
Manfred E. Theilacker
Der Kochemer Loschen – Die Sprache der Klugen
Zur Sozialgeschichte einer Sondersprache des Wanderhandels, der Hausierer, Bettler und Viehhändler in Württemberg. Aufgezeigt am Beispiel einer Fallstudie im Schwäbisch-Fränkischen Wald (Spiegelberg)
Reihe: Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte, Band 27
Eine Reihe des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg

Grundlage dieser Arbeit bildet eine von Oktober 2000 bis Februar 2001 durchgeführte Fallstudie über Sondersprachen des Wanderhandels im Raum Spiegelberg, da dieses Gebiet im Lautertal bislang nicht erforscht worden war und einen sogenannten weißen Fleck darstellte.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 25,00*
Schwäbische Tüftler und Erfinder - Abschied vom Mythos?
Gert Kollmer von Oheimb-Loup
Schwäbische Tüftler und Erfinder - Abschied vom Mythos?
Innovativität und Patente in Württemberg im 19. und frühen 20. Jahrhundert
Reihe: Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte, Band 26
Eine Reihe des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg

Die Innovationsgeschichte für die Zeit der Industrialisierung Württembergs ist nahezu unbekannt. Die Arbeit bietet dazu einen ersten zusammenhängenden Überblick. Ausgehend vom Mythos des schwäbischen Tüftlers und Erfinders und seiner Leistung für den Erfolg der württembergischen Industrie regt diese Studie erstmalig den wissenschaftlichen Diskurs über die Innovationsgeschichte im regionalen Kontext für Württemberg an und zeigt neue Forschungsansätze auf.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 25,00*
Kulturgut Glas und Spiegel
Manfred E. Theilacker
Kulturgut Glas und Spiegel
Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Spiegelfabrik Spiegelberg (Württ.). Ein Regiebetrieb des Herzoglichen Kirchenrats
Reihe: Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte, Band 24
Eine Reihe des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg

Die Studie beleuchtet die rund 100-jährige Geschichte der Spiegelfabrik in den Löwensteiner Bergen, die trotz merkantilistischer Maßnahmen im absolutistischen Zeitalter und massiver Unterstützung durch die württembergischen Herzöge im 18. Jahrhundert nicht florierte und nach vielen, teilweise recht unglücklichen Maßnahmen im Jahr 1792 aufgelöst wurde.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 94,00*
Entstehung und Entwicklung der Verbandstoffbranche in Deutschland zwischen 1870 und 1918
Tobias Mahl
Entstehung und Entwicklung der Verbandstoffbranche in Deutschland zwischen 1870 und 1918
Reihe: Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte, Band 25
Eine Reihe des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg

In den 1860er Jahren entwickelten der Tübinger Chirurg Victor von Bruns und der britische Arzt Joseph Lister neuartige Verbandstoffe. Anfangs wenig beachtet, wurden sie bald zum Standard in der Wundbehandlung. Im Zuge der Professionalisierung der Chirurgie und der wachsenden Nachfrage nach Verbandstoffen entstand ab 1870 ein völlig neuer Industriezweig. Die Fabrik von Paul Hartmann aus Heidenheim an der Brenz entwickelte sich dabei innerhalb weniger Jahre zum größten Verbandstoffhersteller im Deutschen Reich.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 42,00*
Der Boschhof
Paul Erker
Der Boschhof
Das landwirtschaftliche und kulturlandschaftliche Engagement von Robert Bosch
Reihe: Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte, Band 23
Eine Reihe des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg

Robert Bosch war nicht nur Industrieller. Zwischen 1912 und 1914 erwarb er im Voralpenland ein landwirtschaftliches Gut, auf dem er einen agrarwirtschaftlichen Musterbetrieb nach industriellen Prinzipien errichtete. Vom Boschhof gingen nicht nur zahlreiche Innovationsimpulse aus, sondern er fungierte auch als Gegenentwurf einer großbetrieblichen Veredelungswirtschaft in direkter Konfrontation zu der hochsubventionierten Getreidewirtschaft der ostelbischen Großagrarier.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 46,00*
Chancen und Risiken internationaler Integration
Gert Kollmer-von Oheimb-Loup / Sibylle Lehmann-Hasemeyer / Jochen Streb (Hg.)
Chancen und Risiken internationaler Integration
Mikro- und makroökonomische Folgen der Internationalisierung
Reihe: Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte, Band 22
Eine Reihe des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg

Die Auswirkungen der internationalen Integration werden teilweise sehr kontrovers diskutiert. Im Herbst 2012 richteten dazu die Gesellschaft für Wirtschaftsgeschichte Baden-Württemberg e.V. und das Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg mit den Lehrstühlen für Wirtschaftsgeschichte an den Universitäten Hohenheim und Mannheim eine Tagung aus.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 46,00*
Unternehmenskriminalität in der Bundesrepublik Deutschland
Stefanie Werner
Unternehmenskriminalität in der Bundesrepublik Deutschland
Umfang, Merkmale und warum sie sich lohnt
Reihe: Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte, Band 21
Eine Reihe des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg

Unternehmenskriminalität ist Kriminalität, die Unternehmensangehörige zum Vorteil ihres Unternehmens begehen. Obwohl einzelne Fälle wie die Korruptionsaffäre um Siemens ein gewaltiges Medienecho erzeugen, ist über das Phänomen Unternehmenskriminalität in seiner Breite wenig bekannt.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 39,00*
Die ökonomischen Folgen unterschiedlicher Marktmacht und vertikaler Integration
Robert Möllenberg
Die ökonomischen Folgen unterschiedlicher Marktmacht und vertikaler Integration
Eine historische Fallstudie der Elektrizitätswirtschaft von Baden und Württemberg in der Zwischenkriegszeit (1918–1933)
Reihe: Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte, Band 20
Eine Reihe des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg

Monopolistisches Verhalten in der Elektrizitätsindustrie gibt sowohl in früheren wie auch in heutigen Zeiten Anlass zu intensiven Diskussionen. Als Beitrag dazu wird hier zum einen durch die empirische Betrachtung und Analyse des historischen Sonderfalls zweier eigenständiger Netzbetreiber in Württemberg gezeigt, wie eine unterschiedliche Ausprägung der Rahmenbedingungen und ökonomischen Anreize jeweils zu mehr bzw. weniger wünschenswerten Resultaten führt.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 40,00*
Sind große Unternehmen innovativ oder werden innovative Unternehmen groß?
Harald Degner
Sind große Unternehmen innovativ oder werden innovative Unternehmen groß?
Eine Erklärung des unterschiedlichen Innovationspotenzials von Unternehmen und Regionen
Reihe: Stuttgarter historische Studien zur Landes- und Wirtschaftsgeschichte, Band 19
Eine Reihe des Historischen Instituts der Universität Stuttgart und der Stiftung Wirtschaftsarchiv Baden-Württemberg

Sowohl aktuell als auch wirtschaftshistorisch wird intensiv diskutiert, was die Fähigkeit von Unternehmen fördert, innovative Ideen und Lösungen hervorzubringen.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 39,00*
Titel: 1 bis 10
von insgesamt 26
Seiten:
 1  2  3  >>> 
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Wir kommen auf einen
GRÜNEN ZWEIG
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum