Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Deutscher Gartenbuchpreis 2017

Deutscher Gartenbuchpreis 2017
2. Platz in der Kategorie »Bestes Buch zur Gartenprosa & Lyrik«
Ute Studer
Honigbiene küsst Storchschnabel
Neue Geschichten aus dem Alltag einer Gärtnerin


Ute Studer bei der Preisverleihung

eBooks bei Thorbecke
eBooks
Buch der Woche
Aikman-Valerie Smith
Pfeffer
Über 45 Rezepte für feurigen Genuss
Aikman-Valerie Smith: Pfeffer
Ob aromatische Schärfe, geschmackliche Tiefe oder ein ungewöhnlicher Gaumenkitzel auf süßen Speisen – Pfeffer verleiht jedem Gericht das gewisse Etwas. Dabei ist Pfeffer nicht gleich Pfeffer. Verschiedene Sorten haben ganz unterschiedliche Aromen, und so vielfältig wie die Anwendungen dieses wunderbaren Gewürzes sind auch die hier versammelten Rezepte. weiterlesen...
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.
Neue Rezensionen unserer Bücher  
Rezension: 121 bis 130
von insgesamt 209
Seiten:
<<<   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15 ...  >>> 
 Titelcover   Produkte   Preis 
Adlige auf Tour 
Thomas Freller
Adlige auf Tour
Die Erfindung der Bildungsreise

pax Geschichte vom 6/2007-08
»... Unterhaltsam und pointiert entführt Thomas Freller anhand von 18 Fallbeispielen in die Geschichte der Bildungsreise. Dabei beweist er ein sicheres Gespür für die Auswahl spannender Präzedenzfälle, die dennoch alle eine eigene, individuelle Note ausstrahlen. Denn auch diese persönliche Note ist ein Zeichen der neuen Zeit gegenüber dem Mittelalter – und in allen 18 Fällen ein Garant spannender Sittengemälde.
Dieses Buch ist eine spannende Zeitreise in fünf Jahrhunderte Geistesgeschichte und Freller ein begnadeter Reiseleiter. Jetzt buchen!«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen

 
€ 24,90* 
Zimtgebäck und Bratenduft 
Rita Kopp
Zimtgebäck und Bratenduft
Winterzauber für zu Hause

in:
Wohnen & Garten, Dezember 2007
»'Während es draußen schneit und stürmt, kann man es sich drinnen so richtig gemütlich machen', lautet die Einleitung zu diesem Buch. Und genau solch genussreichen Momenten ist sein Inhalt gewidmet: Deko-Tipps, Texte und Zitate, Fotos und historische Abbildungen, in der Hauptsache jedoch verlockende Winter-Rezepte sind hier zu finden.«

Stuttgarter Nachrichten, 17. November 2007
»Gelingsicher auf Winterkurs Wer es besinnlich will, muss zur Besinnung kommen. Manchmal hilft dabei ein Buch. Man kann in dem Buch von Rita Kopp blättern und wird es nicht beiseitelegen, ohne zur Besinnlichkeit bereit zu sein. Man kann sich Stimulantien auch aus anderen Winterweihnachtsbüchern holen. Kopps Konzept ist einfach: Gerichte in Großaufnahme, lyrisches Gewürz in Form kleiner Gedichte eingestreut, Bilder und Zeichnungen, Historisches, Volkskundliches, Aufgelesenes. Und eine große Portion Allgemeinplätze.
Nicht schlecht, dass traditionelle Rezepte mit Blick auf die Weltküche verändert wurden. »Einfach & gelingsicher« ist da der Schwarzwurzel-Kartoffel-Eintopf. Der Schnee kann kommen.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen

 
€ 19,90* 
Rotbuche und Steineiche 
Kriemhild Finken
Rotbuche und Steineiche
Laubbäume in alten Bildern und Geschichten

GartenZeit, 22. Oktober 2007
»Lust auf eine Reise zu den grünen Riesen macht das schöne Werk »Rotbuche und Steineiche. Laubbäume in alten Bildern und Geschichten« von Kriemhild Finken. Bäume nehmen viel Raum in den Erzählungen der Völker ein, waren stets mehr als nur Lieferant für Nahrung, Heilmittel, Bau- oder Feuerholz. Man denke nur an den Baum der Erkenntnis in der Bibel oder die Weltesche Yggdrasil aus der Edda. Das Buch verbindet Baumwissen für Einsteiger und Kenner mit interessanten Details zur Geschichte sowie zum Brauchtum und Reproduktionen historischer Abbildungen.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen

 
€ 24,90* 
Die Katharer 
Gerhard Rottenwöhrer
Die Katharer
Was sie glaubten, wie sie lebten

Buchprofile. Medienempfehlungen für die Büchereiarbeit, Jg. 52/2007, Heft 4
»Der Autor, einer der besten deutschsprachigen Kenner der Katharerbewegung verbindet in diesem gerade auch für Laien geschriebenen Katharer-Buch seine erstaunliche Kenntnis der Quellen mit dem Geschick, Sachverhalte auf den Punkt zu bringen und aus dem unablässigen Disput der Forschung heraus zu klaren Ergebnissen zu kommen. Er enthüllt so ein sehr differenziertes Bild der Katharer, deren einzelne Richtungen sich selbst in wesentlichen Aspekten der Lehre unterscheiden können. Aber er weist auch nach, dass alle diese Richtungen nicht für sich beanspruchen können, nur Abweichungen des Christentums zu sein. Die Katharer bilden eine eigene Religion, die christliche Elemente ihrer Wurzeln beraubt und sie außerchristlichen Vorstellungen aufpropft. Dabei entsteht ein gedankliches Konstrukt, das seine inneren Widersprüchlichkeiten nicht verbergen kann. Diese Erkenntnisse des Autors sind keineswegs nur historisch bedeutsam. Wir haben es hier mit einem Paradebeispiel von religiösem Synkretismus zu tun, der auch heute wieder fröhliche Urstände feiert. Darum sollte man dieses hervorragende Buch zumindest mit einem auf die Gegenwart gerichteten Auge lesen.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen

 
€ 24,90* 
Zunderschwamm und Hexenröhrling 
Frederike Brocke
Zunderschwamm und Hexenröhrling
Pilze in alten Bildern und Rezepten

COUNTRY living, Ausgabe September/Oktober 2007
»'Zunderschwamm und Hexenröhrling' ist ein wahrer Schatz für alle Pilzfans! Denn Autorin Frederike Brocke erzählt darin die Geschichte der Pilze, die sie mit historischen, detailverliebten Illustrationen begleitet und alten Rezepten abrundet.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen

 
€ 24,90* 
Das Bodensee-ABC 
Patrick Brauns
Das Bodensee-ABC
Von Aach bis Zeppelin

Schweizerzeit, Nr. 24, 5. Oktober 2007
»Ein Reisebuch der besonderen Art. Der Bodensee wird gleichsam alphabetisch erschlossen, sowohl das deutsche als auch das österreichische und Schweizer Ufer beschreibend. Als Reisebegleiter eignet sich das Buch seiner Anordnung wegen weniger. Als Vorbereitung auf Reisen, Wanderungen, Radtouren usw. leistet es indessen hervorragende Dienste. Von ihm strahlt eine Kenntnis der Bodensee-Region aus, die einzigartig ist.«

FAZ, 12.7.2007
»Patrick Brauns, der Autor dieses Buchs, kennt sich am Bodensee wirklich aus. Seit vielen Jahren sind der See und der Raum rundherum – keineswegs auf Deutschland beschränkt, sondern auch auf das Ufer Österreichs und der Schweiz ausgreifend – sein Thema in zahlreichen Artikeln und auch etlichen Büchern. Da musste es fast zwangsläufig geschehen, die gesammelten Erkenntnisse und Erfahrungen zu bündeln. Sie alphabetisch geordnet anzubieten ist nicht unoriginell, doch hat dieses Verfahren durchaus manchen Nachteil. Zum einen legt es dem Leser nahe, diesen Band tatsächlich wie ein Lexikon zu benutzen – zum Glück gibt es am Ende eines jeden Artikels Querverweise –, was aber schnell dazu führen könnte, alles andere Amüsante und Interessante, das hier zu finden ist, zu übersehen oder nicht zu beachten. Zum anderen zwingt die strenge Einteilung, wonach für jeden Begriff eine Doppelseite zur Verfügung steht, ein gewisses Ungleichgewicht. Bei „Reichenau“ zum Beispiel möchte man gerne mehr erfahren, bei „Wasserscheide“ hingegen hätten es auch einige Zeilen weniger getan. Insgesamt betrachtet – und wenn man alles von Aach bis Zeppelin gelesen hat – ist dennoch ein gutes Spiegelbild einer mit kulturellen und landschaftlichen Schönheiten ausgestatteten Region entstanden, typographisch geschickt gestaltet und gut illustriert. Den Texten hätte ein Hauch feuilletonistischer Farbe gutgetan. Dem Bodensee könnte man sich genüsslicher als im Brockhaus-Stil nähern.«

IBC Kulturmagazin (Internationaler Bodensee-Club), Juni 2007
»... Die Gliederung des Buches in thematische Doppelseiten – mit teils sehr originellen Farbfotos und nützlichen Zusatzinformationen in den Randspalten – machen es übersichtlich, und durch den subtilen Humor des Autors ist es eine kurzweilige Lektüre.«

Südkurier, 25.04.2007
»Über den Bodensee ist noch nicht alles gesagt und geschrieben worden. Das beweist das etwas andere »Bodensee ABC« aus dem Thorbecke Verlag von Patrick Brauns, das im Blauen Salon des Inselhotels vorgestellt wurde. Die Essays von A wie Aach bis Z wie Zeppelin sind gewürzt mit historischer Geschichtsschreibung und neuesten Erkenntnissen. ... Brauns trat im April 2006 an den Thorbecke Verlag, Stuttgart mit einem Exposé heran, das positiv aufgenommen wurde. Das Buch sollte sich deutlich von bisherigen Reiseführern unterscheiden. »Ich wollte ein originelles Sachbuch herausgeben mit Rekorden, mit Landeskunde und zwar im feuilletonistischen Stil, weil sich das besser liest«, verriet der Buchautor.
Er liefert in seinem Vorwort gleich auch eine Gebrauchsanweisung zum Lesen mit. »Es gibt Querverweise, mit denen jeder von einem Thema zum anderen hüpfen kann.« Vom »Bodensee« zum Beispiel zu »Grenzen, Inseln, Rhein, Umwelt, Untersee, Wasser«. Überhaupt räumt der promovierte Politologe mit Vorurteilen auf, wie dem, dass der Bodensee der drittgrößte See in Europa ist. »Das stimmt nicht, denn diese Stellung hat der schwedische Vänersee inne, der zehnmal so groß wie der Bodensee ist«, freute er sich. Weiter gibt es viele Orte, die nach Bergen benannt sind, aber gar keine Berge sind. Wenngleich der Bodensee von einem Alpenpanorama umrahmt ist, das ihm erst den richtigen Reiz gibt. »Affenberg« liegt bei Salem und ist eine Attraktion, wo die »nahen Verwandten« des Menschen begutachtet werden können. Der »Gießberg« wiederum ist der Hügel zwischen Konstanz und der Insel Mainau, auf dem die Studenten studieren. Bibliotheksmitarbeiter nennen ihn wegen der sich dort ausruhenden Studenten auch »Affenberg«. Viel Hintersinn und Humor ist in vielen Kapiteln versteckt. ...
Die Stieftochter und Schwägerin Napoleon I., Hortense de Beauharnais hatte einen Sohn, Louis Napoleon, der kein Kostverächter gewesen sein soll. Historische Straßen wie die Römerstraße, die St. Galler Straße, wo früher die Bischöfe und das Militär marschierten oder die Schwabenwege kommen ebenso in dem kurzweiligen Band vor wie Flüsse oder schöne Ortsnamen.
»Wer reist, sollte keine Reiseführer, sondern Romane lesen«, findet Patrick Brauns. Er nannte das Buch absichtlich »Das Bodensee ABC«, weil er bereits schon jetzt Ideen für weitere Bände im Kopf hat.«

Südkurier, 26.10.2007
»Ein See, drei Länder, viele Kulturen: kaum eine Region ist so reich an landschaftlichen, kulturellen und kulinarischen Besonderheiten wie der Bodensee. In diesem Führer der hintergründigen Art erfährt auch der Ortskundige noch viel Überraschendes. Die 66 großen Themen des Bodenseelandes sind hier alphabetisch geordnet und mit geographisch-landeskundlichem Schwerpunkt versehen.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen

 
€ 19,90* 
Freundinnen 
Freundinnen
Geschenke für die beste Freundin

Vegetarisch fit! Ausgabe 10/2007
»Die schönsten Gedichte, Geschichten und Zitate für die Komplizin, Seelenverwandte und Vertraute - die beste Freundin.«

Frankfurter Neue Presse vom 5. Februar 2007
»Wie schön es ist, eine Freundin zu haben!
Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft, kleine Geschichten auch. Im Thorbecke Verlag in der Reihe Miniaturen ist jetzt ein wunderschönes Buch über 'Freundinnen' erschienen. Die beste Freundin – Komplizin und Vertraute, letzte Zuflucht oder Kampfgenossin. Vor dieser Institution strecken selbst Ehemänner die Waffen. Was Frauen verbindet, wie sie sich finden und was ihnen in ihren Freundschaften teuer ist, erscheint in diesem hübsch verarbeiteten Bändchen in Illustrationen, kurzen Texten und Zitaten aus Literatur und Geschichte.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen

 
€ 8,90* 
Sonnenstrahlen für den Gaumen 
Rita Kopp
Sonnenstrahlen für den Gaumen
Mediterrane Kräuterküche

www.media-mania.de, September 2007
»Im Sachbuch »Sonnenstrahlen für den Gaumen« stellt Rita Kopp zwanzig Kräuter vor. Einhundertzwölf Seiten für nur zwanzig Kräuter! Doch was die Autorin dann zusammengetragen hat, ist interessant, lehrreich, regt zum Nachahmen und Würzen an. Hinzu kommt ein lockerer, witziger, äußerst flüssig geschriebener Text und eine Fülle an sehr guten Bildern.
... Neben diesen netten, kleinen Anmerkungen fällt besonders der Humor des Textes und die lockeren Erläuterungen der Autorin auf. Hier wird kein weiteres Kräuterbuch angeboten, sondern eine warmherzige, sehr intime Betrachtung der Bedeutung des jeweiligen Krautes, seine historische Bedeutung und Verwendung und seine heutige, moderne Verbreitung und Hauptanwendung. Gelegentliche Seitenhiebe auf die deutsche Küche, die viele der mediterranen Kräuter lange verschmäht hat (und noch immer links liegen lässt) betonen den Charakter des Buches als persönliche Philosophie und Lebensart, denn als bloßes Kochbuch.
Diese Kräuterkunde ist ein rundum gelungenes Stück mediterraner Lebensart. Mit Verve und Humor gelingt es der Autorin die wichtigsten Kräuter wärmstens zur eigenen Verwendung zu empfehlen. Da auch der Fachmann durchaus noch etwas dazulernt, kann wirklich jeder »Küchenchef« dieses Buch gelegentlich zur Hand nehmen und darin schmökern.«

Pforzheimer Zeitung, Nr. 82, 10. April 2007
»Die Kräuter des Südens, wie Rosmarin und Thymian, Basilikum und Oregano, rufen Erinnerungen wach an Wanderungen durch sonnendurchglühte Landschaften, an köstliche Mahlzeiten an schattigen Plätzen. Sie begleiten die Menschen schon seit jeher und können auf eine lange Geschichte ihrer Verwendung zurückblicken. Wer weiß schon, dass Rosmarin eine lange Tradition in Hochzeitsbräuchen hat oder dass Majoran früher als Aphrodisiakum eingesetzt wurde? Die bedeutende Rolle aber spielen sie in der mediterranen Küche, die Genuss, Lebensgefühl und Gesundheit auf ausgewogene Weise in sich vereint.
Wissenswertes zu Geschichte und Verwendung der Kräuter und leckere Rezepte spielen in diesem Buch gleichermaßen eine Rolle. Begleitet werden sie von stimmungsvollen Fotos und herrlichen historischen Abbildungen. Ein informatives Buch für Freunde des Mittelmeerraumes.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen

 
€ 19,90* 
Thorbeckes magischer Kräutergarten 
Matthias Bumiller
Thorbeckes magischer Kräutergarten
Wundersame Wirkungen alter Kräuter

www.media-mania.de, September 2007
»Das Besondere an diesem Buch sind keineswegs nur die abenteuerlichen Sagen, die sich um die Entstehung mancher Pflanzen ranken oder die besondere Verwendung in Kräuter- und Zaubertinkturen. Was dieses Sachbuch wirklich als etwas Besonderes auszeichnet, sind die vielen historischen Zeichnungen aus alten Kräuterbüchern, die jede Pflanzenbeschreibung begleiten. Hierdurch bekommt man erst ein wirklich eindrucksvolles Bild des damaligen Wissensstands. Zumal die vielen Abbildungen für jeden Bibliophilen schon allein ein Kaufgrund wären.
»Thorbeckes magischer Kräutergarten« ist eine bunte Mischung aus historischem Kräuterwissen. Kurioses, Abenteuerliches, Aberglaube, Magie und heilkundig Korrektes vermischen sich zu einem spaßig und interessant zu lesenden Mix. Vor allen Dingen die vielen schönen historischen Abbildungen aus alten Kräuterbüchern machen dieses kleine »Sachbuch« zu einer richtigen Augenweide. Ein wunderbar schönes Buch für Geschichtsfans und Gartenliebhaber.«

Literaturblatt, Ausgabe 4 / 2007
»Alraune und Bilsenkraut, Mistel und Judasohr, Schierling und Tollkirsche – schon die Namen der Pflanzen eröffnen geheimnisvolle Bereiche, lassen an Aberglaube und Zauberei denken. In seiner kleinen Kulturgeschichte stellt Matthias Bumiller fünfzig Kräuter mit ihrem Vorkommen in Natur und Literatur, mit den ihnen zugeschriebenen Wirkungen in Mythen und Medizin vor. Zu einem besonderen Vergnügen wird sein Magischer Kräuterkarten durch die liebevolle, historisierende Gestaltung und die ganzseitigen, farbigen Abbildungen aus jahrhundertealten Pflanzenbüchern. Dass der Verlag Thorbecke keine Haftung bei praktischer Nachahmung übernimmt, ist bedauerlich. Zu gerne hätten wir ausprobiert, ob die Herbstzeitlose Hühneraugen verhindert, Wurmfarn in der Tasche die Sprache der Tiere verstehen oder Tausendgüldenkraut in der Sparbüchse das Geld nicht ausgehen lässt.«

BLOOM'S, Ausgabe 2/2007
»Naturfreunde mit einem Hang für Mystisches und Zauberlehrlinge haben Spaß an dem Band Thorbeckes magischer Kräutergarten, der mit historischen Illustrationen und altem Wissen in die Kräutermagie einführt und botanische Informationen bietet.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen

 
€ 19,90* 
Atlas der Familiennnamen von Baden-Württemberg 
Hubert Klausmann
Atlas der Familiennnamen von Baden-Württemberg

Tagblatt Anzeiger vom 1. August 2007
»Namensforschung ist sehr in Mode gekommen – also nicht mehr nur ein Steckenpferd fürs gehobene Bürgertum, sondern nun fast 'ein Muss' für Herrn und Frau Mustermann. Dem hat der Stuttgarter Thorbecke Verlag langfristig Rechnung getragen und legt nun ein fulminantes Buch – beziehungsweise einen Atlas vor....
Dieser Atlas ist als Nachschlagewerk konzipiert. Jede Karte wird im beigefügten Text für sich kommentiert, so dass man an jeder Stelle das Buch aufschlagen und darin lesen kann. Eingeführt wird in die Problematik mit der Entstehung der Familiennamen einschließlich der Problematik der Namensdeutung, bevor es dann speziell ins 'Ländle' geht.
Das Werk ist durchgängig ein kulturhistorischer Gewinn.«

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen

 
€ 22,00* 
Rezension: 121 bis 130
von insgesamt 209
Seiten:
<<<   1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15 ...  >>> 

zur Startseite
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Gestatten, hier
KOMMT GRÜN
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum