Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnungen
Der Marburger Mikrobiologe Tobias Erb wird für seine bahnbrechenden Arbeiten zur Synthetischen Biologie mit dem VAAM-Forschungspreis 2017
geehrt.

Außerdem geht der
Heinz Maier-Leibnitz-Preis, wichtigster Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland, dieses Jahr u.a. an Philipp Kanske, Neurowissenschaft, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig.

Wir gratulieren unseren Autoren!

Tobias Erb und Philipp Kanske sind Mitglieder der Jungen Akademie der Wissenschaften; mit ihr zusammen entsteht auch für 2018 wieder der Thorbecke Wissenschaftskalender »Historische Kalender – Aktuelle Forschung 2018«

Historische Kalender – Aktuelle Forschung 2018
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Buch der Woche
Nina Kühnle
Wir, Vogt, Richter und Gemeinde
Städtewesen, städtische Führungsgruppen und Landesherrschaft im spätmittelalterlichen Württemberg
Nina Kühnle: Wir, Vogt, Richter und Gemeinde
Das spätmittelalterliche Württemberg war ein Land der Städte. Dies belegen nicht nur die hohe Zahl urbaner Siedlungen und ihre konsequente Einbindung in das territoriale Gefüge der Grafschaft, sondern auch die Bedeutung der bislang als »Ehrbarkeit« titulierten städtischen Führungsgruppen, die an den Spitzen ihrer Städte standen und im Laufe des 15. und frühen 16. Jahrhunderts zu wichtigen Akteuren auf territorialer Ebene avancierten. weiterlesen...
Veranstaltungen
Unsere nächsten Autoren-Veranstaltungen auf einen Blick:
Stefan Morent / Silke Leopold / Silke Leopold
18.07.2017 in Konstanz
Harald Derschka / Jürgen Klöckler / Jürgen Klöckler
18.07.2017 in Konstanz
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.
<<< Titel 2 von 3 in der Kategorie
»Historische Hilfswissenschaften«
>>>
Peter Rück (Hg.) - Graphische Symbole in mittelalterlichen Urkunden
Download des Covers in verschiedenen Auflösungen
lieferbar
€ 188,16
inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten
  x 
1996
Format 21 x 29,5 cm
864 Seiten
Paperback
mit 348 Abbildungen
ISBN: 978-3-7995-4203-6
Peter Rück (Hg.)

Graphische Symbole in mittelalterlichen Urkunden

Reihe: Historische Hilfswissenschaften, Band 3
Die Schriftenreihe veröffentlicht Monographien und Aufsatzsammlungen aus allen Bereichen der historischen Hilfswissenschaften des Mittelalters und der Neuzeit, sofern sie von allgemeinem Interesse und methodisch innovativ sind. Sie trägt damit den neuen Fragestellungen und Methoden Rechnung, die in den letzten Jahren zu einer kultur- und sozialgeschichtlich orientierten Wiederbelebung von Fächern geführt haben, die seit dem 17. Jahrhundert als »Werkzeug des Historikers« gelten. Durch ihre Verbindung mit dem 1894 begründeten Marburger Institut für Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft und dem seit 1929 bestehenden »Lichtbildarchiv älterer Originalurkunden bis 1250« ist sie in einem der Zentren hilfswissenschaftlicher Forschung in Deutschland verankert.

Aus dem Inhalt:
P. Rück: Beiträge zur diplomatischen Semiotik. Zur Funktion graphischer Symbole: H.Jung: Zeichen und Symbol. Bestandsaufnahme und interdisziplinäre Perspektiven; R. Schmidt-Wiegand: Die rechtliche Funktion graphischer Zeichen und Symbole in Urkunden; A. Hofmann: Die graphische Funktion des Symbols; H. Glück: Das graphische Symbol im Text: linguistische Aspekte. Kreuzzeichen, Handzeichen, Siegel: L. Saupe: Unterfertigungen mit Handzeichen auf Urkunden der Nachfolgestaaten des Weströmischen Reiches bis zur Mitte des 8. Jahrhunderts; J. A. M. Sonderkamp: Die byzantinische Privaturkunde; G. Costamagna: Scritture tachigrafiche e criptografiche nel simbolismo del segno del tabellionato nelle »cartae« dell’Italia settentrionale (sec. IX–XI); R. Härtel: Zu Transformation und Bedeutungswandel graphischer Symbole in Unterfertigungen; M. Parisse: Croix autographes de souscription dans l’ouest de la France au XIe siècle; T. Diederich: Zur Bedeutung des Kreuzes am Anfang der Siegelumschriften. Chrismon, Rekognitionszeichen, Monogramm: E. Eisenlohr: Von ligierten zu symbolischen Invokations- und Subskriptionszeichen; C. Haertle-Dedler: Anmerkungen zum karolingischen Münzmonogramm des 9. Jahrhunderts; O. Guyotjeannin: Le monogramme dans l’acte royal français (Xe–début du XIVe siècle); H. Meyer zu Ermgassen: Nominis nostri conscripto caractere. Die Monogrammzeichnungen im Codex Eberhardi aus Kloster Fulda. Das Leitbild der fränkischen Königsurkunde: H. Atsma, J. Vezin: Graphische Elemente in den in zeitgenössischer Form überlieferten Dokumenten des Merowingerreichs; M. Mersiowsky: Graphische Symbole in den Urkunden Ludwigs des Frommen; H. Zielinksi: Auszeichnungsschriften, graphische Zeichen und Symbole in den Urkunden der langobardischen Fürsten von Benevent, Salerno und Capua (774–1077). Das Leitbild der Papsturkunde (Rota und Benevalete): T. Frenz: Graphische Symbole in päpstlichen Urkunden (mit Ausnahme der Rota); J. Dahlhaus: Aufkommen und Bedeutung der Rota in der Papsturkunde. Iberische Zeichenfülle: A. Canellas Lopez: Algunos signos regios, eclesiásticos, notariales y privados medievales aragoneses; C. Sáez Sanchez: Crismones en la documentación particular de la Catedral de León del periodo astur (864–910); J.Trenchs Odena, R. Conde: Signos personales en las suscripciones altomedievales catalanas; M. I. Ostolaza: La validación en los documentos del occidente hispánico (siglos X–XII). Del Signum crucis al signum manus; J. A. M. Fuertes: El »SIGNUM REGIS« en el reino de León (1157–1230). Notas sobre su simbolismo; J. Mateu Ibars, M. D. Mateu Ibars: »Signa«: idéographies sur les parchemins du monastère de San Cugat del Vallés (Xe–XIIe siècles); I. da Rosa Pereira: Symboles graphiques dans les chartes médiévales portugaises; A. H. Oliveira Marques: L’introduction des chiffres arabes dans les chartes médiévales portugaises. Nordwesteuropäische Kargheit: T. de Hemptinne: Les symboles graphiques dans les chartes du comté de Flandre jusqu’au début du XIIIe siècle; H. Nielsen: Beobachtungen über graphische Symbole und Kanzleisignaturen in dänischen Urkunden bis um 1400; J. E. Sayers: The Land of Chirograph, Writ and Seal: the Absence of Graphic Symbols in English Documents; D. M. Metcalf: Graphic signs on English medieval coins; B. Justenhoven: Chirographen des 13. Jahrhunderts aus dem Zisterzienserkloster Altenberg; B. Ettelt: Chirogramm und Devise: Zu den Handzeichen der Herzöge von Bayern-Landshut im 15. Jahrhundert. Osteuropäische Mediationen: I.Hlavácek: Zu graphischen Elementen im böhmischen Urkundenwesen der vorhussitischen Zeit (bis 1419); J.Bistricky: Graphische Symbole in den ältesten böhmischen Urkunden; L. Solymosi: Graphische Symbole in den ungarischen Urkunden des 11.–13. Jahrhunderts; A. Marinovic: Symboles graphiques dans les chartes médiévales de Dubrovnik; M. Dogaru: Eléments figurés sur les documents féodaux roumains. Notarssignete: P.-J. Schuler: Genese und Symbolik des nordeuropäischen Notarszeichens; J.M. Murray: Notarial Signs and the Diplomatics of Notarial Documents in Medieval Flanders; R. Stelmach: Notariatszeichen auf schlesischen Urkunden bis zum Ende des 14. Jahrhunderts; S. Tonk: Die Notariatsurkunden und die Notarszeichen in Siebenbürgen; M. Piguet, D. Vouilloz: Les signes manuels des notaires à Geneˆve de l’apparition du notariat á 1400; P. P. Comonina: Signos de notarios de Barbastro (Huesca). Siglos XIV y XV; M. Desamparados Cabanes, R. Ferrer Navarro: Signos notariales en la documentación de la comunidad de Teruel; A. Blasco Martinez: Signos de notarios de Zaragoza (siglo XIV); V. Garcia Edo: Aproximación al »signum« notarial en el reino de Valencia durante los siglos XII al XVI; A. Couto de Granja: Signos notariales de los siglos XV al XIX en el archivo de protocolos de Jijona; H. Lönnecker: Zur »Heraldik« der Notarssignete.
Kunden kauften mit diesem Titel auch:
Michael Müller-Wille / Reinhard Schneider (Hg.):
Michael Müller-Wille / Reinhard Schneider (Hg.)
Ausgewählte Probleme europäischer Landnahmen des Früh- und Hochmittelalters - Teile I/II
Methodische Grundlagendiskussion im Grenzbereich zwischen Archäologie und Geschichte
Nikolas Jaspert / Stefan Tebruck:
Nikolas Jaspert / Stefan Tebruck (Hg.)
Die Kreuzzugsbewegung im römischdeutschen Reich (11.–13. Jahrhundert)
Charles Bowlus:
Charles Bowlus
Die Schlacht auf dem Lechfeld
mit einem Vorwort von Stefan Weinfurter
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Gestatten, hier
KOMMT GRÜN
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum