Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnungen
Der Marburger Mikrobiologe Tobias Erb wird für seine bahnbrechenden Arbeiten zur Synthetischen Biologie mit dem VAAM-Forschungspreis 2017
geehrt.

Außerdem geht der
Heinz Maier-Leibnitz-Preis, wichtigster Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland, dieses Jahr u.a. an Philipp Kanske, Neurowissenschaft, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig.

Wir gratulieren unseren Autoren!

Tobias Erb und Philipp Kanske sind Mitglieder der Jungen Akademie der Wissenschaften; mit ihr zusammen entsteht auch für 2018 wieder der Thorbecke Wissenschaftskalender »Historische Kalender – Aktuelle Forschung 2018«

Historische Kalender – Aktuelle Forschung 2018
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Buch der Woche
Konstantin Huber / Gemeinde Ölbronn-Dürrn und dem Kreisarchiv des Enzkreises (Hg.)
Dürrn
Die wechselvolle Geschichte eines Dorfes zwischen Kraichgau und Stromberg
Konstantin Huber / Gemeinde Ölbronn-Dürrn und dem Kreisarchiv des Enzkreises (Hg.): Dürrn
Das im Enzkreis gelegene Dorf Dürrn weist eine ungewöhnliche Geschichte auf. Der Ort ist heute Teil der im Wortsinn baden-württembergischen Gemeinde Ölbronn-Dürrn, die sich auch als »Ländle im Kleinformat« versteht. weiterlesen...
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.
UNESCO Entscheidung:
Eiszeit-Höhlen bei Ulm sind Weltkulturerbe!

Jetzt ist es amtlich: Die Höhlen der Schwäbischen Alb, in der die ältesten Kunstwerke der Menschheit gefunden wurden, gehören seit 9. Juli 2017 zum Weltkulturerbe.
Damit hat die UNESCO die herausragende Bedeutung dieser Fundorte gewürdigt, in denen über 40.000 Jahre alte figürliche Darstellungen von Menschen und Tieren sowie die ersten Musikinstrumente überhaupt gefunden wurden.




Welt-kult-ur-sprung - World origin of cultureUrgeschichtliches Museum Blaubeuren / Georg Hiller / Stefanie Kölbl (Hg.)
Welt-kult-ur-sprung - World origin of culture
übersetzt von Katrin Kleemann und Iris Trautmann

Vor 40.000 Jahren entstanden am Südrand der Schwäbischen Alb von Menschenhand einmalige Tier- und Menschendarstellungen sowie Musikinstrumente aus Vogelknochen und Mammutelfenbein. Diese Fundstücke stammen aus insgesamt vier Höhlen im Ach- und Lonetal. Es sind die ältesten Belege für figürliche Kunst und Musik und sind Ausdruck eines umfassenden kulturellen Wandels der Menschheit. Über diese Fundstücke werden die Entwicklung von symbolischem Denken und die Bedeutung von Kreativität konkret fassbar.

Lesen Sie weiter ...
Unser Lesetipp
Matthias Becher (Hg.)
Die mittelalterliche Thronfolge im europäischen Vergleich
Konstantin Huber / Gemeinde Ölbronn-Dürrn und dem Kreisarchiv des Enzkreises (Hg.): Die mittelalterliche Thronfolge im europäischen VergleichIn den letzten Jahren hat sich auch der Blick auf das Mittelalter insgesamt gewandelt.
Das europäische Mittelalter wird nicht mehr einfach nur als Vorgeschichte der Moderne begriffen, sondern als ganz eigenständige Epoche.
In diesem Sinne kann man von einer anthropologischen Wende der Mediävistik sprechen, die sich auch nachhaltig auf die Themen der Verfassungsgeschichte ausgewirkt hat.
Lesen Sie mehr ...
 
Thorbecke Herbst 2017
Alle Neuerscheinungen
finden Sie in unserer Vorschau.

Vorschau Geschichte

Geschichte – Kunstgeschichte – Landeskunde
Dr. Robert Gramsch und Dr. Florian Hartmann erhalten Stauferpreis
Das Reich als Netzwerk der FürstenRobert Gramsch
Das Reich als Netzwerk der Fürsten
Politische Strukturen unter dem Doppel-königtum Friedrichs II. und Heinrichs (VII.) 1225–1235
Ars dictaminisFlorian Hartmann
Ars dictaminis
Briefsteller und verbale Kommunikation in den italienischen Stadtkommunen des 11. bis 13. Jahrhunderts
Der Sturz König Heinrichs (VII.) im Jahr 1235 zählt zu den rätselhaftesten Episoden der mittelalterlichen deutschen Geschichte. Ein so drastischer Schritt wie die Absetzung durch den eigenen Vater schien nur als Folge schuldhaften politischen Versagens denkbar.

Die ars dictaminis, die Lehre vom sozialadäquaten und stilgerechten Abfassen öffentlicher Schreiben, galt der historischen Forschung bislang als Spezialgebiet der Philologie. Mit dieser Studie wird erstmals der historische Wert der ars dictaminis anhand vielfältiger methodischer Ansätze umfassend erprobt und unter Beweis gestellt.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Verleihung des Stauferpreises.
Neuerscheinungen  GeschichteFachbuchLandeskunde
Grenzen, Räume und Identitäten Sebastian Brather / Jürgen Dendorfer (Hg.)
Grenzen, Räume und Identitäten
Der Oberrhein und seine Nachbarregionen von der Antike bis zum Hochmittelalter
Zisterzienserklöster als Reichsabteien Konrad Krimm / Maria Magdalena Rückert (Hg.)
Zisterzienserklöster als Reichsabteien
Historische Ortskerne Wolfgang Thiem
Historische Ortskerne
Gesamtanlagen in Baden-Württemberg
Freiheit – Wahrheit – Evangelium Landesarchiv Baden-Württemberg (Hg.)
Freiheit – Wahrheit – Evangelium
Beiträge & Katalog
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Gestatten, hier
KOMMT GRÜN
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum