Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnung
Carl-Erdmann-Preis 2016
verliehen durch den Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands auf dem 51. Deutschen Historikertag Hamburg.

Historikerverband
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Buch der Woche
Rainer Hennl / Konrad Krimm (Hg.)
Industrialisierung im Nordschwarzwald
Rainer Hennl / Konrad Krimm (Hg.): Industrialisierung im Nordschwarzwald
Die Diskussion um den Nationalpark im Nordschwarzwald hat den Blick geschärft für gewandelte Formen der Forstwirtschaft, für das Verhältnis von Holzindustrie und Landschaftspflege, für anthropogene Veränderungen im Öko-System, für Tourismus und Naturschutz. Alle diese Komponenten greifen ineinander, alle gehören zu den Grundproblemen einer Volkswirtschaft – und alle reichen weit zurück. weiterlesen...
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.

Einzeltitel - Geschichte Fachbuch

 
Titel: 1 bis 10
von insgesamt 28
Seiten:
 1  2  3  >>> 
Cover Name Preis
817 - Die urkundliche Ersterwähnung von Villingen und Schwenningen
Jürgen Dendorfer / Heinrich Maulhardt / R. Johanna Regnath / Thomas Zotz (Hg.)
817 - Die urkundliche Ersterwähnung von Villingen und Schwenningen
Alemannien und das Reich in der Zeit Kaiser Ludwigs des Frommen
Veröffentlichung des Alemannischen Instituts Freiburg i. Br. Nr. 83; zugleich Veröffentlichungen des Stadtarchivs und der Städtischen Museen Villingen-Schwenningen, Bd. 39

Die Stadt Villingen-Schwenningen feiert im Jahr 2017 das 1200-jährige Jubiläum von Villingen, Schwenningen und Tannheim. Im Jahr 817 wurden in einer Urkunde Kaiser Ludwigs des Frommen die drei Stadtbezirke zum ersten Mal erwähnt.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 26,70*
Zwischen Form und Konstruktion
Nikolai Ziegler
Zwischen Form und Konstruktion
Das Neue Lusthaus zu Stuttgart

Das Stuttgarter Neue Lusthaus wurde von Herzog Ludwig in Auftrag gegeben und von 1584 bis 1593 durch dessen Baumeister Georg Beer errichtet. Als eines der bedeutendsten Renaissance-Gebäude nördlich der Alpen repräsentierte das Gebäude bereits im 16. und 17. Jahrhundert den politischen und kulturellen Führungsanspruch des württembergischen Herzogtums. Heute zeugt nur noch die im Schlossgarten aufgestellte Ruine von dem einstigen Prachtbau.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 69,00*
Visuelle Geschichte in den Zeichnungen und Holzschnitten zum <Weißkunig> Kaiser Maximilians I.
Christine Boßmeyer
Visuelle Geschichte in den Zeichnungen und Holzschnitten zum Kaiser Maximilians I.

»Weißkunig«, so nannte sich Kaiser Maximilian I. in seiner verschlüsselten Autobiographie, in der er seine zahlreichen Kriege beschrieb und in über 250 Holzschnitten seine »res gestae« darstellen ließ. Der Leser sollte das Werk mit »Mund und Augen« verstehen: Nicht nur den Text lesen, sondern das Geschehen mit den Augen wahrnehmen.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 64,00*
Die frühe Marmorskulptur aus dem Kloster St. Johann in Müstair
Katrin Roth-Rubi
Die frühe Marmorskulptur aus dem Kloster St. Johann in Müstair

In dem zweibändigen Werk werden die außerordentlich reichen Skulpturenfunde aus archäologischen Grabungen und Bauuntersuchungen vorgelegt, die Teil der liturgischen Ausstattung der Klosterkirche und Heiligkreuzkapelle waren. Sie sind mit wenigen Ausnahmen der Frühzeit des Klosters St. Johann zuzuordnen, das um 775 gegründet wurde.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 100,00*
Die Kreuzzugsbewegung im römischdeutschen Reich (11.–13. Jahrhundert)
Nikolas Jaspert / Stefan Tebruck (Hg.)
Die Kreuzzugsbewegung im römischdeutschen Reich (11.–13. Jahrhundert)

Die in diesem Band versammelten Beiträge untersuchen transmediterrane, mittelalterliche Verflechtungen zwischen dem römisch-deutschen Reich und Palästina. Sie fragen ebenso nach den mitteleuropäischen Voraussetzungen für die Kreuzzüge wie nach deren Rückwirkungen auf das Reich.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 39,00*
Die Grenzen des Netzwerks 1200-1600
Kerstin Hitzbleck / Klara Hübner (Hg.)
Die Grenzen des Netzwerks 1200-1600

Das »Netzwerk« erfreut sich als wissenschaftliches Paradigma ungebrochener Beliebtheit. Dieser Band legt den Fokus auf die methodischen und praktischen Probleme seiner Anwendung auf historische Gesellschaften und schärft den Blick für die Grenzen aber auch die Chancen einer differenzierten Arbeit mit dieser suggestiven Metapher.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 29,90*
Autorität und Akzeptanz
Hubertus Seibert / Werner Bomm / Verena Türck (Hg.)
Autorität und Akzeptanz
Das Reich im Europa des 13. Jahrhunderts

Im Zentrum der Heidelberger Tagung zu Ehren von Stefan Weinfurter stand der Aufbruch zur Vielfalt im »langen« 13. Jahrhundert, der vielerorts nach einer neuen Qualität geistlicher und weltlicher Autoritätssicherung verlangte und die Ausbildung ordnungsstiftender Instrumente und Institutionen forcierte.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 49,00*
Habsburger Herrschaft vor Ort – weltweit (1300–1600)
Jeannette Rauschert / Simon Teuscher / Thomas Zotz (Hg.)
Habsburger Herrschaft vor Ort – weltweit (1300–1600)

Der Band befasst sich aus transnationaler Perspektive mit der lokalen Herrschaftsausübung der Habsburger. Der Blick richtet sich gezielt auf Peripherien des habsburgischen Herrschaftskomplexes, auf ländliche und kleinstädtische Verhältnisse und auf die dort agierenden Amtleute.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 49,00*
Die Viersäftelehre als Persönlichkeitstheorie
Harald Rainer Derschka
Die Viersäftelehre als Persönlichkeitstheorie
Zur Weiterentwicklung eines antiken Konzepts im 12. Jahrhundert

Die antiken Ärzte sahen vier Säfte als Ursachen körperlicher und seelischer Leiden an: Blut, gelbe oder rote Galle, schwarze Galle und Schleim. Im frühen 12. Jahrhundert ging man dazu über, auch das gesunde Verhalten als eine Auswirkung dieser Körpersäfte zu betrachten.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 39,00*
Musik in neuzeitlichen Konfessionskulturen (16.–19. Jahrhundert)
Michael Fischer / Norbert Haag / Gabriele Haug-Moritz (Hg.)
Musik in neuzeitlichen Konfessionskulturen (16.–19. Jahrhundert)
Räume – Medien – Funktionen

Der Band greift mit seinem interdisziplinären Zugriff das wachsende Interesse der internationalen Forschung für den Stellenwert der Musik in den neuzeitlichen europäischen »Konfessionskulturen« auf. Die Beiträge thematisieren im zeitlichen Längsschnitt Räume, mediale Erscheinungsformen und Funktionen der Musik.

mehr Informationen

Diesen Artikel bestellen
€ 39,00*
Titel: 1 bis 10
von insgesamt 28
Seiten:
 1  2  3  >>> 
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
So ist er eben,
DER SWING DES LEBENS!
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum