Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Buch der Woche
Friederike Willasch
Verhandlungen, Gespräche, Briefe
Savoyisch-französische Fürstenheiraten in der Frühen Neuzeit
Friederike Willasch: Verhandlungen, Gespräche, Briefe
Adelige Eheschließungen in der Frühen Neuzeit gelten als Instrumente der Politik. Doch die damit einhergehenden Friedensverträge oder Bündnisse waren nicht immer dauerhaft, was den strategischen Nutzen der Fürstenheirat in Frage stellt. weiterlesen...
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Auszeichnungen
Der Marburger Mikrobiologe Tobias Erb wird für seine bahnbrechenden Arbeiten zur Synthetischen Biologie mit dem VAAM-Forschungspreis 2017
geehrt.

Außerdem geht der
Heinz Maier-Leibnitz-Preis, wichtigster Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland, dieses Jahr u.a. an Philipp Kanske, Neurowissenschaft, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig.

Wir gratulieren unseren Autoren!

Tobias Erb und Philipp Kanske sind Mitglieder der Jungen Akademie der Wissenschaften; mit ihr zusammen entsteht auch für 2018 wieder der Thorbecke Wissenschaftskalender »Historische Kalender – Aktuelle Forschung 2018«

Historische Kalender – Aktuelle Forschung 2018
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.
<<< Titel 24 von 37 in der Kategorie
»Mittelalter-Forschungen«
>>>
Sarah Neumann - Der gerichtliche Zweikampf: Gottesurteil – Wettstreit – Ehrensache
Download des Covers in verschiedenen Auflösungen
lieferbar
€ 49,00
inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten
  x 
1. Auflage 2010
Format 17 x 24 cm
268 Seiten
Hardcover mit Schutzumschlag
mit etwa 5 Abbildungen
ISBN: 978-3-7995-4284-5
Sarah Neumann

Der gerichtliche Zweikampf: Gottesurteil – Wettstreit – Ehrensache

Reihe: Mittelalter-Forschungen, Band 31
Dass eine gewaltsame Auseinandersetzung Mann gegen Mann dem Recht oder gar der Gerechtigkeit zum Sieg verhilft, ist nach heutigen Maßstäben ausgeschlossen. Anders hingegen im Mittelalter: Über Jahrhunderte konnte hier das sog. duellum seinen Platz im Recht behaupten und sich überdies als erzählerisches Sujet etablieren. Diese Langlebigkeit zeugt aber gerade nicht von der Unverrückbarkeit einer Norm; vielmehr belegt sie die kulturelle Prägekraft des gerichtlichen Zweikampfes, deren Facetten in der Studie primär anhand der Analyse erzählender Textzeugnisse rekonstruiert werden.
Schlagwörter für dieses Produkt:
RechtGesellschaftKulturgeschichteIdentität
Kunden kauften mit diesem Titel auch:
Lev Mordechai Thoma / Sven Limbeck:
Lev Mordechai Thoma / Sven Limbeck (Hg.)
»Die sünde, der sich der tiuvel schamet in der helle«
Homosexualität in der Kultur des Mittelalters und der frühen Neuzeit
Jürgen Dendorfer / Roman Deutinger:
Jürgen Dendorfer / Roman Deutinger (Hg.)
Das Lehnswesen im Hochmittelalter
Forschungskonstrukte – Quellenbefunde – Deutungsrelevanz
Simone Haeberli:
Simone Haeberli
Der jüdische Gelehrte im Mittelalter
Christliche Imaginationen zwischen Idealisierung und Dämonisierung
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Kunstverlag Ver Sacrum
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Ein federleichtes
FRÜHLINGSVERSPRECHEN
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum