Jan Thorbecke Verlag Lebensart im Jan Thorbecke Verlag Geschichte im Jan Thorbecke Verlag Die Verlagsgruppe mit Sinn für das Leben
 
zur erweiterten Suche  
Auszeichnung
Der Heinz Maier-Leibnitz-Preis, wichtigster Preis für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland, geht dieses Jahr u.a. an Philipp Kanske, Neurowissenschaft, Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig.

Wir gratulieren unserem Autor!

Philipp Kanske ist Mitglied der Jungen Akademie der Wissenschaften; mit ihr zusammen entsteht auch für 2018 wieder der Thorbecke Wissenschaftskalender »Historische Kalender – Aktuelle Forschung 2018«

Historische Kalender – Aktuelle Forschung 2018
eBooks bei Thorbecke
eBooks
Buch der Woche
Matthias Becher (Hg.)
Die mittelalterliche Thronfolge im europäischen Vergleich
Matthias Becher (Hg.): Die mittelalterliche Thronfolge im europäischen Vergleich
In den letzten Jahren hat sich auch der Blick auf das Mittelalter insgesamt gewandelt. Das europäische Mittelalter wird nicht mehr einfach nur als Vorgeschichte der Moderne begriffen, sondern als ganz eigenständige Epoche. In diesem Sinne kann man von einer anthropologischen Wende der Mediävistik sprechen, die sich auch nachhaltig auf die Themen der Verfassungsgeschichte ausgewirkt hat. weiterlesen...
Infobriefe
Unsere Infobriefe Lebensart und Geschichte informieren Sie rund 4-6 mal jährlich über unsere Neuerscheinungen. Wählen Sie hier Ihre Themenbereiche aus.
<<< Titel 10 von 45 in der Kategorie
»Mittelalter-Forschungen«
>>>
Florian Hartmann - Ars dictaminis
Download des Covers in verschiedenen Auflösungen Leseprobe als PDF mit 387 kB einsehen
lieferbar
€ 52,00
inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten
  x 
1. Auflage 2013
Format 17 x 24 cm
400 Seiten
Hardcover mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-7995-4363-7
Florian Hartmann

Ars dictaminis

Briefsteller und verbale Kommunikation in den italienischen Stadtkommunen des 11. bis 13. Jahrhunderts

Reihe: Mittelalter-Forschungen, Band 44
Die ars dictaminis, die Lehre vom sozialadäquaten und stilgerechten Abfassen öffentlicher Schreiben, galt der historischen Forschung bislang als Spezialgebiet der Philologie. Mit dieser Studie wird erstmals der historische Wert der ars dictaminis anhand vielfältiger methodischer Ansätze umfassend erprobt und unter Beweis gestellt. Dabei wird die ars dictaminis als direkter – fast normativer – Hinweis auf kommunikative Konventionen interpretiert.

Am Beispiel vor allem der italienischen Stadtkommunen demonstriert die Studie den Quellenwert der ars dictaminis, u.a. in Bezug auf die Wertvorstellungen, auf die Mentalität und das Verfassungsdenken der frühen Kommune sowie auf deren Bemühungen um Legitimität. Damit gibt die ars dictaminis Einblicke in das Selbstbild und allgemein in das Funktionieren der Kommune.
AUSZEICHNUNG
Dr. Florian Hartmann erhielt den Stauferpreis 2016.
Weitere Informationen zur Preisverleihung.
Kunden kauften mit diesem Titel auch:
Michael Fischer / Norbert Haag / Gabriele Haug-Moritz:
Michael Fischer / Norbert Haag / Gabriele Haug-Moritz (Hg.)
Musik in neuzeitlichen Konfessionskulturen (16.–19. Jahrhundert)
Räume – Medien – Funktionen
Klaus Oschema:
Klaus Oschema
Bilder von Europa im Mittelalter
Ines Weber:
Ines Weber
Ein Gesetz für Männer und Frauen
Die frühmittelalterliche Ehe zwischen Religion, Gesellschaft und Kultur
Patmos Verlag
Verlag am Eschbach
Matthias Grünewald Verlag
Jan Thorbecke Verlag
Schwabenverlag
Nehmen Sie Platz und genießen Sie die Angebote unserer Verlage
Verlagsgruppe Patmos
GENIESSEN
VERSCHENKEN
BEDENKEN

Lebe gut - Ihr kostenloses Kundenmagazin der Verlagsgruppe Patmos
Gestatten, hier
KOMMT GRÜN
Lebe gut bei Facebook
Jan Thorbecke Verlag
Ein Unternehmen der Verlagsgruppe Patmos in der Schwabenverlag AG
Senefelderstraße 12 · D-73760 Ostfildern
Telefon: +49 (0) 711 44 06-0 · Fax: +49 (0) 711 44 06-199
Vorstand: Ulrich Peters · Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Clemens Stroppel
Registergericht Stuttgart, HRB 210919 · USt.-Id.Nr.: DE 147 799 617
Kontakt | Sitemap | AGB | Versandkosten | Widerruf | Datenschutz | Impressum